utzverlag

Hartmut Ruh: Unternehmensbewertung von Krankenhäusern

Hartmut Ruh

Unternehmensbewertung von Krankenhäusern

Grundlagen, Analysen und Bewertung von Krankenhäusern unter besonderer Berücksichtigung der materiellen Privatisierung

Während sich die wissenschaftliche Literatur überwiegend mit den Verfahren der Unternehmensbewertung befasst, wird zunehmend deutlich, dass für die belastbare Ermittlung von Unternehmenswerten insbesondere Branchenspezifika abgebildet werden müssen. Vorliegende Arbeit würdigt die Besonderheiten bei der Unternehmensbewertung von deutschen Krankenhäusern unter besonderer Berücksichtigung der materiellen Privatisierung. Dem Leser wird das notwendige Grundverständnis für wesentliche Werttreiber von Krankenhäusern mit strategischen und operativen Analysen erschlossen. Auf dieser Basis wird die Eignung verschiedener Bewertungsverfahren erörtert. Die aufgezeigten Merkmale und Rahmenbedingungen fließen in die Businessplanung und Ermittlung von Kapitalkosten ein, wobei Synergiepotenziale und (alternative) Ansätze zur Bestimmung von Eigenkapitalkosten Vertiefungspunkte der Arbeit bilden. Die Ausarbeitung leistet damit einen wissenschaftlich fundierten und praxisgerechten Beitrag zur Ermittlung von Unternehmenswerten für deutsche Krankenhäuser und darüber hinaus für deren wertorientierte Führung.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 360 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0616-0
    Erschienen: 06.10.2006

    64,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Über den Autor

Hartmut Ruh studierte von 1999 bis 2003 Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er belegte den Studiengang »Investment Banking & Capital Markets« mit den Schwerpunkten Prüfungswesen, Bank- und Börsenwesen, strategisches Management und Statistik. Während seines Studiums war er in diversen Banken, Industriebetrieben und Krankenhäusern sowie als Tutor für Investition & Finanzierung tätig. Seit Dezember 2003 arbeitet Hartmut Ruh bei PricewaterhouseCoopers im Bereich Corporate Finance - Valuation & Strategy. Von April 2004 bis Mai 2006 war er externer Doktorand am Lehrstuhl für Prüfungswesen von Prof. Dr. Volker H. Peemöller in Nürnberg. Die Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte im Mai 2006.

Auszüge aus Rezensionen

  • Hervorzuheben bleibt der enge Anwendungsbezug der flüssig und vor einem breiten Literaturhintergrund geschriebenen Monographie. Mit Krankenhausprivatisierungen beschäftigten Führungskräften und Beratern bietet sie indes ein "Rezeptbuch", das aufgrund der interdisziplinären Behandlung von Krankenhausmanagement und Unternehmensbewertungstheorie den begründeten und sachgerechten Einsatz von Bewertungsmethoden bei der Bewertung von Krankenhäusern fördert.

    Die Wirtschaftsprüfung (Jg. 61/August 2008)

Ähnliche Bücher

  • Peter Pinzinger: Die Marktrisikoprämie im Rahmen der objektivierten Unternehmensbewertung

    Peter Pinzinger

    Die Marktrisikoprämie im Rahmen der objektivierten Unternehmensbewertung

    Der Marktrisikoprämie kommt bei der Bestimmung der risikoäquivalenten Eigenkapitalkosten mithilfe des CAPM zentrale Bedeutung zu. Im Schrifttum wie auch in der Praxis der Unternehmensbewertung gehen die Meinungen hinsichtlich der Ermittlung und der Höhe der Marktrisikoprämie erheblich auseinander. Das CAPM äußert sich hierzu nicht explizit.

  • Michaela Müller: Unternehmensbewertungen in Krisenzeiten

    Michaela Müller

    Unternehmensbewertungen in Krisenzeiten

    Die internationale Finanzmarktkrise und die europäische Schuldenkrise stellen die Unternehmens-bewertung vor Herausforderungen, die sowohl in der Bewertungspraxis als auch in der Wissenschaft zu erheblichen Diskussionen führen. Während sich das aus der europäischen Schuldenkrise u.a.