Herbert Utz Verlag

Ewald Gerth (Hrsg.): Sieben Aufsätze zur Reaktionskinetik in Anwendung auf Atom- und Kernphysik, Strahlungstransport, Schwingungen, Spektrallinienprofile, Pharmakokinetik

Ewald Gerth (Hrsg.)

Sieben Aufsätze zur Reaktionskinetik in Anwendung auf Atom- und Kernphysik, Strahlungstransport, Schwingungen, Spektrallinienprofile, Pharmakokinetik

Die sieben in dem vorliegenden Buch enthaltenen Aufsätze bilden eine exemplarische Auswahl aus der Fülle von Prozessabläufen, welche alle Bewegungen in der Natur bestimmen. Das gemeinsame Thema ist die Beschreibung des Reaktionsverlaufes als Kausalfolge. Die analoge Übertragung auf andere Gebiete mit prozessartigem Charakter offenbart eine große Multivalenz.
Die mathematische Formulierung des reaktionskinetischen Vorganges ist durch die Transformation des Vektors der an dem Reaktionssystem beteiligten Komponenten gegeben und entspricht der Multiplikation mit einer Resolventenmatrix. Die Vertauschung der Reihenfolge von Prozessabschnitten führt zu unterschiedlichen Ergebnissen und ist nichtkommutativ, was ein Wesensmerkmal aller Prozesse ist.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • Hardcover: 146 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-4403-2
    Erschienen: 04.11.2014

    39,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • EBook: 146 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-7083-3
    Erschienen: 07.11.2014

    27,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Über den Autor

Die Verfasser Horst Melcher (1927) und Ewald Gerth (1934) begannen ihre Zusammenarbeit 1960 an der Pädagogischen Hochschule Potsdam. E. Gerth hatte schon 1956 als Student die Vorlesung zur Atomphysik bei H. Melcher gehört und war auf die Umwandlungsreihen der Radionuklide aufmerksam geworden. Als Mitarbeiter der von H. Melcher 1961 gegründeten Abteilung Isotopentechnik (www.ewald-gerth.de/ISO.pdf) wurde er im Experimentieren mit radioaktiven Substanzen vertraut. In Gemeinschaftsarbeit der Mitarbeiter wurden neue Demonstrationsexperimente zur Radioaktivität entwickelt. Darüber hinaus wurde auch Forschung betrieben, wobei u. a. der Prozesscharakter der Umwandlungsreihen und der Strahlungstransmission durch Materieschichten untersucht wurden. Die moderne Rechentechnik ergab einen neuen Bedarf an analytischer Erfassung der funktionalen Zusammenhänge für die numerische Bearbeitung, was wegen veränderter Arbeitsverhältnisse aber erst nach 1967 ausgeführt werden konnte. Von den Ergebnissen legt dieses Buch Zeugnis ab.

Auszüge aus Rezensionen

  • Die vorliegende Veröffentlichung ist als einführendes Lehrbuch für die genannten Themen gut geeignet. Außerdem ist sie wissenschaftshistorisch von Interesse als Beleg für Forschung, welche damals an Pädagogischen Hochschulen der DDR durchgeführt wurde. In diesem doppelten Sinn ist das Buch warm zu empfehlen.

    Rainer Schimming, Prof. der Mathematik (26.11.2016)

Ähnliche Bücher