utzverlag

Oliver Spilker: Von Sehr gut bis Ungenügend

Oliver Spilker

Von Sehr gut bis Ungenügend

Einblicke in die Welt der Schule

»Man findet sich mit eigenen Erfahrungen wieder und sieht das Vertraute unter einem ganz neuen und ungewohnten Blickwinkel.« (Aus dem Geleitwort von Prof. Dr. Frieder Harz)
»Spilker hat sein Werk mit sehr viel Witz und Humor gespickt« (Süddeutsche Zeitung)
»Er ist Pauker, und zwar einer, der seine Überzeugung, daß ein Lehrer mit einem Fünkchen Menschlichkeit etwas bewirken kann, nicht verloren hat.« (Münchner Merkur)
»Das Buch ist für Lehrer geeignet, die über ihren eigenen und den Tellerrand der Schule hinausblicken möchten, aber auch für alle anderen, die mit Schule im weitesten Sinne zu tun haben. Es ist humorvoll, ironisch, praktisch, nachdenklich und weise.«
(Erziehungskunst 4/2007)

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

komplettes Buch in PDF-Ansicht (pdf)

  • broschiert: 122 Seiten
    Format: 12,5 x 19
    ISBN 978-3-89675-914-6
    Erschienen: 20.01.1999

    5,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Über den Autor

Oliver Spilker – Diplom-Religionspädagoge (FH), geboren 1967 in Herford – war im Schul- und Gemeindedienst in Dillingen a. d. Donau, danach an über 60 Schulen als Springer für den Religionsunterricht im Großraum München tätig. Seit 1998 Religionsunterricht an Real- und Berufsschulen in Landshut.

Ähnliche Bücher

  • Andreas Becker, Studienbüro Jetzt & Morgen: Staatsverschuldung und Umweltzerstörung – wie sie vereint die Zukunft berauben

    Andreas Becker, Studienbüro Jetzt & Morgen

    Staatsverschuldung und Umweltzerstörung – wie sie vereint die Zukunft berauben

    Ökologisch wie ökonomisch lebt die Gesellschaft auf Kosten der Zukunft. Drängende Umweltprobleme, die ausufernde Staatsverschuldung und Lücken in den Sozialversicherungen belegen dies. Die ernüchternden langfristigen Folgen werden verdrängt. Doch nur ein konsequentes Gegensteuern in allen drei Bereichen kann jungen Menschen und unseren Nachkommen die Chance...

  • Claus Legal, Gert Legal: Friedrich II. von Preußen und Quintus Icilius

    Claus Legal, Gert Legal

    Friedrich II. von Preußen und Quintus Icilius

    Friedrich II., als König von Preußen genannt der Große, und der Obrist Quintus Icilius sind Weggefährten. Ihr Leben fällt in die Zeit des 18. Jahrhunderts. Der Siebenjährige Krieg, diese epochale Tragödie von 1756 bis 1763, hat den Grundstein zu ihrer Freundschaft gelegt.

  • Manfred Wegner (Hrsg.): Handbuch zum Künstlerischen Puppenspiel 1900–1945

    Manfred Wegner (Hrsg.)

    Handbuch zum Künstlerischen Puppenspiel 1900–1945

    Autor_innen Die Diplomdramaturgin Mascha Erbelding ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Sammlung Puppentheater / Schaustellerei des Münchner Stadtmuseums und künstlerische Leiterin des internationalen Figurentheaterfestivals München. Sie ist Mitglied der Redaktion der Figurentheaterzeitschrift „double“. Die Theaterhistorikerin Dr. phil.