utzverlag

Siegfried Haddenbrock: Schuldig! Schuldfähig?

Siegfried Haddenbrock

Schuldig! Schuldfähig?

Vier Beiträge zur anthropologischen Aspektdifferenzierung von kriminogenem Schicksal und kriminalrechtlicher Tatschuld(fähigkeit)

Eingerichtet ist bereits ein Welt-Strafgerichtshof zur Aburteilung von wo und von wem auch immer auf unserer Erde verübten schweren Menschenrechtsverletzungen, insbesondere Kriegsverbrechen. Da solche – wie fast jedes Verbrechen – auch von psychisch kranken oder hochabnormen und damit rechtlich nicht (voll) schuldfähigen Tätern begangen werden können, bedarf es jetzt auch einer global akzeptablen Konzeption des rechtlichen Schuldbegriffs und der Kriterien zur Beurteilung persönlicher Schuldfähigkeit eines der Tatbegehung überführten Angeklagten. Ein solches Konzept darf kein spezifisch-ideologisches und kulturell unterschiedliches sein, sondern muß sich global akzeptabel, d.h. anthropologisch und generell überzeugend, d.h. wissenschaftlich begründen lassen. Hierum bemüht sich aus vier verschiedenen Blickwinkeln und Ansätzen diese Schrift.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 88 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0266-7

    19,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher