utzverlag

Robert Staudigl: Demokratie und/oder Frieden im Nahen Osten?

Robert Staudigl

Demokratie und/oder Frieden im Nahen Osten?

Die Arabische Republik Syrien sieht sich gegenwärtig einem massiven politischen Druck der USA ausgesetzt. Dieser beinhaltet vor allem den Vorwurf der Diktatur an die Adresse von Präsident Bashar al-Assad. Doch ist das nicht-demokratische Regime in Damaskus wirklich ein Hindernis für den Frieden im Nahen Osten?
Dieser Frage geht die vorliegende Untersuchung nach. In diesem Zuge wird die politikwissenschaftliche Theorie des »Democratic peace« debattiert. Besteht also ein Zusammenhang zwischen Demokratie und Frieden? Jene Thematik führt unmittelbar zur Analyse der Politik des »doppelten Standards«, welche die Vereinigten Staaten im Nahen Osten verfolgen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 80 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0509-5
    Erschienen: 22.06.2005

    34,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Ernst Robert Schroeder: Gesinnung und Verantwortung am Lebensanfang

    Ernst Robert Schroeder

    Gesinnung und Verantwortung am Lebensanfang

    Als in Deutschland künstliche Befruchtung, Stammzellforschung und die Präimplantationsdiagnostik mit vergleichsweise strengen Auflagen zugelassen wurden, waren sie in vielen anderen Ländern teilweise schon seit Jahrzehnten erlaubt und wurden verbreitet angewendet. Die Studie untersucht die Gründe für die vergleichsweise restriktiven und späten Zulassungen in Deutschland und...

  • Linda Ludwig-Hoppe: Demokratie als Pfad

    Linda Ludwig-Hoppe

    Demokratie als Pfad

    Die komplexen gesellschaftlichen Verhältnisse stellen ein wichtiges Problem für die Verwirklichung von Demokratie unter zeitgenössischen Bedingungen dar. Zu dieser Thematik hat sich in der politikwissenschaftlichen Debatte der Ansatz der deliberativen Demokratie etabliert.