utzverlag

Ho-Ki Kim: Die Risikoschaffung und der untaugliche Versuch

Ho-Ki Kim

Die Risikoschaffung und der untaugliche Versuch

Zugleich ein Beitrag zur neuen Interpretation der funktionalen Strafrechtsdogmatik

Die moderne Strafrechtsdogmatik zeichnet sich durch den Begriff »Funktionalität« aus. Nach dem Konzept des funktionalen Strafrechtssystems wird die Bedeutung des Unrechts nicht entdeckt, sondern das »Unrecht« ist Resultat einer zweckmäßigen Begriffsbildung. Was soll man aber unter der Funktionalität bzw. der Begriffsbildung verstehen? Das ist keine spezifisch dogmatische, sondern eine allgemeine Frage, da es sich hierbei um die Definition eines bestimmten Wortes handelt. In der vorliegenden Arbeit wird daher zunächst das Konzept der funktionalen Dogmatik sprachphilosophisch analysiert und untersucht. Anschließend werden häufig in der Dogmatik zu findende Begriffe wie z.B. Risiko, Vorsatz, Handlung, objektiv, subjektiv usw. »funktional« definiert. Vor diesem Hintergrund versucht der Autor Missverständnisse und Probleme, die aus der Rechtsfigur des untauglichen Versuchs resultieren, zu lösen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 140 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0571-2
    Erschienen: 22.05.2006

    29,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher