utzverlag

Reiner Stolte: Historie der Stadt München – The History of the Town of Munich

Reiner Stolte

Historie der Stadt München – The History of the Town of Munich

Von Kaiser Barbarossa über Simplicissimus und Thomas Mann bis Kunstpark Ost, von der Zerstörung der Freisinger Zollbrücke über den Schäfflertanz und Lola Montez bis zum unsterblichen OB Ude.
Witziger ist Münchner Stadtgeschichte wohl kaum erzählt worden. Zeichner und Texter Reiner Stolte stellt nun seine »Historie der Stadt München« vor: Auf 72 durchgehend farbig illustrierten Seiten erfährt der weitgereiste Tourist ebenso wie die alteingesessene Münchnerin alles Wissenswerte über die Entstehung und den Werdegang des Millionendorfs – immer standesgemäß begleitet und launig kommentiert von Wasti, dem Stadtführer-Dackel.
Urviech Reiner Stolte – allen jungen und junggebliebenen Krimifans als Illustrator von TKKG bekannt – veröffentlichte unter anderem schon den erfolgreichen Wiesn-Comic »Die Geschichte vom Münchner Oktoberfest – The History of the Munich Oktoberfest«.
Damit auch Preußen und andere Ausländer mitkommen, ist auch »The History of the Town of Munich« zweisprachig – deutsch und englisch – angelegt. »It’s tapped! – Ozapft is!

  • broschiert: 72 Seiten
    Format: 28 x 18
    ISBN 978-3-8316-1241-3
    Erschienen: 31.01.2006

    12,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Annette Marquard-Mois: Von Kuinrisbach zu Kirschbacherhof

    Annette Marquard-Mois

    Von Kuinrisbach zu Kirschbacherhof

    Mit »Von Kuinrisbach zu Kirschbacherhof« hat Annette Marquard-Mois dem gleichnamigen Hofgut ein persönliches Denkmal gesetzt und die wechselhafte Geschichte dieses Ortes, dessen Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgt werden können, gleichsam informativ und mit viel Herz zu Papier gebracht.

  • Helga Pfoertner: Mit der Geschichte leben. Band 2, I bis P

    Helga Pfoertner

    Mit der Geschichte leben. Band 2, I bis P

    Gedenken ist öffentlich gestaltete Erinnerung. Öffentliche Erinnerung ist Bestandteil der politischen Kultur. Dazu bedarf es Gedenkstätten und Denkmäler, die uns inmitten unseres Alltags begleiten und dazu auffordern, aus der Geschichte zu lernen.

  • Helga Pfoertner: Mit der Geschichte leben. Band 3, Q bis Z

    Helga Pfoertner

    Mit der Geschichte leben. Band 3, Q bis Z

    Gedenken ist öffentlich gestaltete Erinnerung. Öffentliche Erinnerung ist Bestandteil der politischen Kultur. Dazu bedarf es Gedenkstätten und Denkmäler, die uns inmitten unseres Alltags begleiten und dazu auffordern, aus der Geschichte zu lernen.

  • Helga Pfoertner: Mit der Geschichte leben. Band 1, A bis H

    Helga Pfoertner

    Mit der Geschichte leben. Band 1, A bis H

    Gedenken ist öffentlich gestaltete Erinnerung. Öffentliche Erinnerung ist Bestandteil der politischen Kultur. Dazu bedarf es Gedenkstätten und Denkmälern, die uns inmitten unseres Alltags begleiten und dazu auffordern, aus der Geschichte zu lernen.