Herbert Utz Verlag

Ludwig Utz: BeComE® Selbstwertmanagement – Innovative Unternehmensführung

Ludwig Utz

BeComE® Selbstwertmanagement – Innovative Unternehmensführung

(Ludwig Utz und Herbert Utz sind weder verwandt noch verschwägert. Zusammengeführt hat uns unternehmerisches Wollen und Handeln.)

BeComE Selbstwertmanagement ist ein ganzheitlich angelegtes Modell zur Leistungssteigerung, verbunden mit einem integrierten Lernprozess. Es ist in erster Linie für Menschen gedacht, die neue Wege zu mehr Wissen und persönlicher Entfaltung beschreiten wollen.
Die Grundlage des Selbstwertmanagements nach BeComE bildet das kosmische Gesetz der Bewegung von Materie in Zeit und Raum, übertragen auf den Menschen. Das Modell stützt sich in den wichtigen Teilen auf die moderne Organisationslehre sowie Erkenntnisse der Gehirnforschung. Informationen aus der Astronomie, Psychologie und Philosophie werden zum besseren Verständnis des ganzheitlichen Ansatzes mit einbezogen.
In der praktischen Anwendung ordnet und vernetzt BeComE geistige Strukturen mit dem Ziel, durch Förderung der Persönlichkeit deren Kreativität, Intelligenz und Produktivität zu steigern. Es nutzt dafür dem Menschen angeborene Ressourcen und baut durch deren gezielte Forderung ein geistiges Kraftfeld zwischen den mitwirkenden Personen auf. Dadurch entsteht eine Wechselwirkung zwischen nachvollziehbarem Verhalten (Behavior) und zielorientierter Kommunikation (Communication). Auf diese Weise können alle Beteiligten ihre Fähigkeiten und ihr Wissen weiterentwickeln (Extension): BeComE.
In seinem Buch zeigt Ludwig Utz die wichtigsten Grundlagen, Eckpunkte und Werkzeuge seiner Methode und erfolgreiche Anwendungen aus der Praxis.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 234 Seiten
    Format: 21 x 14
    ISBN 978-3-8316-0527-9
    Erschienen: 05.04.2006

    24,80 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Bernhard Schoßig (Hrsg.): Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen

    Bernhard Schoßig (Hrsg.)

    Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen

    Dieser Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung in der Pasinger Fabrik dokumentiert Lebenswege jüdischer Menschen, die zwischen 1880 und 1970 in Pasing, Obermenzing und Aubing lebten oder dort tätig waren, darunter die Kaufleute Neuburger, der Stadtphotograph Albert Lehmann und der Opernsänger Berthold Sterneck.

  • Peter Birke, Michael Schiemann: Akkumulatoren

    Peter Birke, Michael Schiemann

    Akkumulatoren

    Elektrochemische Energiespeicher sind überall und ihre Bedeutung ist kaum zu überschätzen: Elektronische Geräte werden, bei steigender Funktionalität, immer kleiner. Dezentrale Energiespeicherung und alternative Lösungen zur Elektromobilität gelten im Zeitalter der regenerativen Energien als Schlüsseltechnologien und sichern die Energieversorgung der Zukunft.

  • Ernst Hellgardt, Lorenz Welker (Hrsg.): Weisheit und Wissenschaft

    Ernst Hellgardt, Lorenz Welker (Hrsg.)

    Weisheit und Wissenschaft

    Weisheit und Wissenschaft – diesen aristotelischen Zielen ist die Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Seniorenstudiums der LMU München verpflichtet. Sie versammelt – thematisch vielseitig und interdisziplinär – Beiträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus einschlägigen Forschungsrichtungen der deutschsprachigen Universitäten: aus den Theologien, der Philosophie, Pädagogik, Soziologie,...

  • Johannes Moser, Gerlinde Malli, Georg Wolfmayr, Markus Harg (Hrsg.): Wissenschaft als Leidenschaft

    Johannes Moser, Gerlinde Malli, Georg Wolfmayr, Markus Harg (Hrsg.)

    Wissenschaft als Leidenschaft

    Dieser Gedenkband für Elisabeth Katschnig-Fasch versammelt Beiträge von Kolleg_innen, Schüler_innen und Freund_innen, die Gesten der akademischen und persönlichen Wertschätzung für die viel zu früh verstorbene Kulturwissenschaftlerin ausdrücken. Die über akademische und disziplinäre Grenzen hinaus denkende und wirkende Wissenschaftlerin hat eine unüberwindbare Lücke hinterlassen.