Herbert Utz Verlag

Peter Alavi Dehkordi: Die Entwicklung des genossenschaftlichen Prüfungswesens von der ersten gesetzlichen Regelung im Jahre 1889 bis zur Gegenwart

Peter Alavi Dehkordi

Die Entwicklung des genossenschaftlichen Prüfungswesens von der ersten gesetzlichen Regelung im Jahre 1889 bis zur Gegenwart

Das genossenschaftliche Prüfungswesen ist in seiner heutigen Form das Ergebnis einer 120-jährigen Entwicklung. Bereits im Jahr 1889 setzte der deutsche Gesetzgeber die Pflichtprüfung für Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften fest. Dies war die erste Pflichtprüfung in Deutschland überhaupt, rund 40 Jahre vor der Einführung der aktienrechtlichen Pflichtprüfung. Seit ihrer Einführung sind Zweckgebundenheit, Inhalt und Umfang der Prüfung sowohl für die genossenschaftliche Praxis als auch für die Wissenschaft ein andauerndes Thema, was sich auch hinsichtlich der Anpassung des genossenschaftlichen Prüfungswesens an die mehrfach veränderten Rahmenbedingungen zeigt.
Die vorliegende Abhandlung untersucht, inwiefern ein Zusammenhang zwischen den sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen und den gesetzlichen Veränderungen des genossenschaftlichen Prüfungswesens besteht. In einem solchen Zusammenhang können nicht nur die Gegenstände der externen Pflichtprüfung isoliert betrachtet werden, sondern müssen auch das interne organschaftliche Überwachungssystem und das institutionelle Überwachungssystem des Prüfungsträgers in die Untersuchung miteinbezogen werden.
Das vorliegende Buch beinhaltet ebenso eine kritische Auseinandersetzung mit der aktuellen Gesetzgebung wie die Einführung der Qualitätskontrolle und die Prüfungserleichterungen für kleine Genossenschaften.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 248 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0873-7
    Erschienen: 16.04.2009

    59,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 248 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0873-7
    Erschienen: 16.04.2009

Über den Autor

Der Autor arbeitet seit 1996 bei einer mittelständisch ausgerichteten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in München. Sein betriebswirtschaftliches Studium absolvierte er an der Universität Regensburg. Im Jahr 2001 wurde er zum Steuerberater, 2002 zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Die Promotion zum Dr. rer. pol. erfolgte im Februar 2009.

Ähnliche Bücher

  • Iris Siara: Werteorientierte Führung in der Wirtschaft

    Iris Siara

    Werteorientierte Führung in der Wirtschaft

    Moralische Werte und Tugenden geraten im Arbeitsalltag angesichts von Leistungsdruck, Konkurrenzkampf und Karrierebestrebungen nicht selten aus dem Blickfeld. Das Erreichen von Quartalszielen und eine über alle Wirtschaftszweige hinweg stark quantitativ ausgelegte Leistungsbewertung führen zu Einseitigkeiten und der Notwendigkeit, die Frage nach einer Führungsethik in der...

  • André Hajek: Der Einfluss von Armut und Reichtum auf die Lebenszufriedenheit

    André Hajek

    Der Einfluss von Armut und Reichtum auf die Lebenszufriedenheit

    Über welche Zeitspanne beeinflussen Armut bzw. Reichtum die Lebenszufriedenheit? Bestehen Wechselwirkungen in diesem Zusammenhang? Auf welche Weise steigert man die Lebenszufriedenheit und wie verhindert man Unzufriedenheit? Wirkt Einkommensungleichheit im Lande auf die Zufriedenheit des Einzelnen? Anhand von empirischen Analysen beantwortet der Verfasser diese Fragen.

  • Tobias Bartholomäus Hirzinger: Auswirkungen der EU-Gentechnikgesetzgebung auf die Lebensmittelindustrie in Deutschland – eine ökonomische Analyse

    Tobias Bartholomäus Hirzinger

    Auswirkungen der EU-Gentechnikgesetzgebung auf die Lebensmittelindustrie in Deutschland – eine ökonomische Analyse

    Weltweit sind gentechnisch veränderte Lebensmittel bereits Realität und werden insbesondere in den Ländern Nord- und Südamerikas seit Jahren konsumiert. Die Verbreitung gentechnisch veränderter Organismen nimmt stetig zu und beispielsweise hatte gentechnisch verändertes Soja 2005 einen Anteil von 57% an der weltweiten Sojaproduktion.