utzverlag

Robert Staudigl: Baschar al-Assad: Von der Hoffnung in den Untergang

Robert Staudigl

Baschar al-Assad: Von der Hoffnung in den Untergang

Seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs im Jahr 2011 befindet sich Syrien im Mittelpunkt des internationalen Interesses.
Anhand einer Skizzierung der Außenpolitik unter Baschar al-Assad zeichnet die Untersuchung den Weg Syriens im vergangenen Jahrzehnt nach. Unmittelbar nach seinem Amtsantritt im Sommer 2000 galt der Sohn des langjährigen Machthabers Hafiz al-Assad zunächst als Hoffnungsträger eines zivilgesellschaftlichen Wandels. Doch die geweckten Hoffnungen blieben weitgehend unerfüllt.
Mit der gewaltsamen Niederschlagung des Aufstands verlor das Assad-Regime den phasenweise erlangten internationalen Respekt und letztlich die Legitimation, das Land am Euphrat weiter zu führen. Ob mit oder ohne Assad – Syrien wird nie wieder sein, wie es einmal war.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • Hardcover: 266 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-4176-5
    Erschienen: 03.04.2013

    48,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 266 Seiten
    Format: 21 x 13,5
    ISBN 978-3-8316-7010-9
    Erschienen: 03.02.2014

    29,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Roger J. Busch, Nikolaus Knoepffler (Hrsg.): Grenzen überschreiten

    Roger J. Busch, Nikolaus Knoepffler (Hrsg.)

    Grenzen überschreiten

    Professor em. Dr. Dr. h.c. mult. Trutz Rendtorff, Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Instituts Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN), hat in Forschung und Lehre einen entscheidenden Anstoß für den interdisziplinären Dialog zwischen Humanwissenschaften, Naturwissenschaften und evangelischer Theologie gegeben.

  • Bernhard Schoßig (Hrsg.): Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen

    Bernhard Schoßig (Hrsg.)

    Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen

    Dieser Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung in der Pasinger Fabrik dokumentiert Lebenswege jüdischer Menschen, die zwischen 1880 und 1970 in Pasing, Obermenzing und Aubing lebten oder dort tätig waren, darunter die Kaufleute Neuburger, der Stadtphotograph Albert Lehmann und der Opernsänger Berthold Sterneck.

  • Peter Birke, Michael Schiemann: Akkumulatoren

    Peter Birke, Michael Schiemann

    Akkumulatoren

    Elektrochemische Energiespeicher sind überall und ihre Bedeutung ist kaum zu überschätzen: Elektronische Geräte werden, bei steigender Funktionalität, immer kleiner. Dezentrale Energiespeicherung und alternative Lösungen zur Elektromobilität gelten im Zeitalter der regenerativen Energien als Schlüsseltechnologien und sichern die Energieversorgung der Zukunft.

  • Ernst Hellgardt, Lorenz Welker (Hrsg.): Weisheit und Wissenschaft

    Ernst Hellgardt, Lorenz Welker (Hrsg.)

    Weisheit und Wissenschaft

    Weisheit und Wissenschaft – diesen aristotelischen Zielen ist die Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Seniorenstudiums der LMU München verpflichtet. Sie versammelt – thematisch vielseitig und interdisziplinär – Beiträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus einschlägigen Forschungsrichtungen der deutschsprachigen Universitäten: aus den Theologien, der Philosophie, Pädagogik, Soziologie,...