utzverlag

Stephan Hillenbrand: Der Begriff des Betriebs- und Geschäftsgeheimnisses

Stephan Hillenbrand

Der Begriff des Betriebs- und Geschäftsgeheimnisses

Eine vergleichende Untersuchung mit dem Begriff des trade secret in den USA und dem englischen common law

Der Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen spielt für Unternehmen aller Größen und Branchen eine herausragende Rolle. Sie sind oft existenzieller Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern. Die Beispiele reichen von der Coca-Cola Formel über den Such-Algorithmus von Google bis zum Rezept für die Traditionstorte der Konditorei um die Ecke.
Die EU hat sich kürzlich der Verbesserung des rechtlichen Schutzes angenommen und zum Ziel gesetzt, die bislang divergierenden Schutzregelungen europaweit durch eine Richtlinie zu vereinheitlichen. Ausgangspunkt und grundlegende Voraussetzung für jeden rechtlichen Schutz ist jedoch, dass die zu schützende Information überhaupt begrifflich als ein Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis bzw. trade secret anerkannt wird.
Diese Dissertation untersucht und vergleicht vor dem Hintergrund der neuen EU Richtlinie die Anforderungen, die in Großbritannien, den USA und Deutschland an diesen Begriff gestellt werden.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • Hardcover: 292 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4607-4
    Erschienen: 16.05.2017

    49,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 288 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7309-4
    Erschienen: 07.06.2017

    33,99 €

    Bei Ciando kaufen

Über den Autor

Stephan Hillenbrand, geboren 1987 in München, hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Rechtswissenschaften studiert. Nach seinem Referendariat mit einer Station in Washington D.C. promovierte er an der Universität Augsburg. Seit 2015 ist er als Rechtsanwalt im Bereich des geistigen Eigentums mit Schwerpunkt auf gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten tätig.

Ähnliche Bücher