utzverlag

Andrea Limmer: Freilich! Unvermeidliche bairische Wirtshausgrotesken

Andrea Limmer

Freilich! Unvermeidliche bairische Wirtshausgrotesken

Der Walter beäugt misstrauisch den Teller mit frittierten Servietten und fragt: »Das ist jetzt aber schon ein Fischfilet, oder?«
Die Wirtshausgeschichten von Andrea Limmer umwabern den Leser mit dem zünftig-verzweifelten Geruch, der in jeder alten Gaststube vorherrscht. Es menschelt in und zwischen den Zeilen, die in kräftigen Farben widerspiegeln, wie sich Menschen dort verhalten, wo das ehrliche Verhalten in dunklen, verräucherten Ecken lauert, bis man es mit einem kräftigen Schluck oder Biss entfesselt.
Dieses Buch ist Niederbaiern: urig, komisch, grotesk, sexy, international und revolutionär.

  • broschiert: 96 Seiten
    Format: 18 x 12
    ISBN 978-3-8316-4683-8
    Erschienen: 14.09.2017

    12,80 €

    In den Warenkorb

Über den Autor

Andrea Limmer wurde folgerichtig an einem Faschingssamstag 1985 geboren. Danach verbrachte sie ihre ersten Jahre abwechselnd in einer oberbairischen Wirtschaft und auf dem niederbairischen Land. Diese drei Faktoren haben dafür gesorgt, dass sie eins immer besonders gut konnte: Geschichten erzählen. Meistens wildfremden Leuten. Und das tut sie heute noch, bloß bekommt sie inzwischen dafür keine Süßigkeiten mehr. Meistens.
Andrea Limmer lebt als Autorin, Redakteurin, Lesebühnenelement, Flaneur und Kabarettistin in Moosburg, München und der Welt.

Ähnliche Bücher

  • Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit

    Karl Kraus

    Die letzten Tage der Menschheit

    »Die unwahrscheinlichsten Taten, die hier gemeldet werden, sind wirklich geschehen … Die unwahrscheinlichsten Gespräche, die hier geführt werden, sind wörtlich gesprochen worden; die grellsten Erfindungen sind Zitate.« (Karl Kraus, Vorwort zu »Die letzten Tage der Menschheit«) Karl Kraus schrieb »Die letzten Tage der Menschheit« unter...