utzverlag

Nanette von Tucher: Der Mord an Kurt Eisner durch Anton Graf von Arco auf Valley

Nanette von Tucher

Der Mord an Kurt Eisner durch Anton Graf von Arco auf Valley

Am 21. Februar 1919 wurde der erste bayerische Ministerpräsident, Kurt Eisner, auf offener Straße von hinten durch zwei Schüsse in den Kopf getötet. Der Täter, Anton Graf von Arco auf Valley, der selbst durch einige Schüsse in den Kopf schwer verletzt wurde, war sofort überführt. Dennoch sind diverse Umstände dieses Kriminalfalls genauso wie der Prozess gegen Arco-Valley bis heute nicht vollständig geklärt.

Ziel dieser Arbeit ist die detaillierte geschichtliche und juristische Aufarbeitung und Bewertung des Mordes an Kurt Eisner sowie des Prozesses und der Strafe für den Täter Graf Anton Arco auf Valley. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei aus rechtlicher Sicht auf dem Ermittlungsverfahren, dem Gerichtsprozess sowie Arco-Valleys Zeit in Festungshaft. Die Akten, auf denen die Arbeit basiert, lagen bislang wenig beachtet in den bayerischen Archiven.

  • broschiert: 496 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4877-1
    Erschienen: 31.03.2021

    54,00 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Caroline Beyersdorf: Mediale Öffentlichkeit als Strafzumessungskriterium

    Caroline Beyersdorf

    Mediale Öffentlichkeit als Strafzumessungskriterium

    Das Werk befasst sich mit dem Verhältnis von Medienöffentlichkeit und Strafverfahren und geht dabei der Frage nach, wie persönlichkeitsrechtsverletzende Medienberichterstattung im Rahmen eines Strafverfahrens rechtlich zu qualifizieren ist und wie diese in der Folge im Rahmen des Strafverfahrens zu einem gerechten Ausgleich für die Betroffenen...

  • Dominik Angstwurm: Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Dominik Angstwurm

    Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Die Arbeit geht der Fragestellung nach, inwiefern verschiedene Selbstregulierungsansätze wie Freie Lizenzen (z. B. Creative Commons oder Open Source Software), geduldete Werknutzung und Vereinbarungen zwischen Plattformanbietern und Rechtsinhabern (Stichwort: „Upload-Filter“) bei der (kreativen) Nutzung und Verbreitung digital verfügbarer, urheberrechtlich geschützter Werke zur Lösung einer durch...