utzverlag

Ting-Fu Hung: Die Ost- und Deutschlandpolitik der Regierung Kohl/Genscher in den Jahren 1984/85

Ting-Fu Hung

Die Ost- und Deutschlandpolitik der Regierung Kohl/Genscher in den Jahren 1984/85

Unter Berücksichtigung der Diskussion um die Offenheit der Deutschen Frage

Als die neue CDU/CSU-FDP-Koalition Anfang Oktober 1982 die Regierungsmacht übernahm, sah die Ausgangslage für die Bonner Ost- und Deutschlandpolitik nicht sonderlich günstig aus. Nachdem die Koalitionsregierung durch die Bundestagswahl am 6. März 1983 bestätigt worden war, zeigten die beiden deutschen Staaten trotz der Vereisung des amerikanisch-sowjetischen Verhältnisses deutlich ihre Entspannungs- und Kooperationsbereitschaft. Vor dem Hintergrund dieser internationalen Lage analysiert das Buch sowohl die Konzeption wie auch den operativen Teil der Ost- und Deutschlandpolitik der Regierung Kohl/Genscher in den Jahren 1984/85.

  • : 345 Seiten
    Format:
    ISBN 978-3-88073-341-1

    28,02 € (Preisbindung aufgehoben)

    vergriffen

Ähnliche Bücher

  • Michael Hoefeld: Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Michael Hoefeld

    Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Seit der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft durch die Römischen Verträge im März 1957 gehört die Entwicklungszusammenarbeit zu den vertraglich festgelegten Aufgaben der heutigen Europäischen Union. Die vorliegende Abhandlung zeichnet den Integrationsweg in diesem Politikfeld nach und erörtert dabei, wie sich die rechtlichen Grundlagen, die institutionellen...

  • Dana Passuth: Einbahnstraße Euro?

    Dana Passuth

    Einbahnstraße Euro?

    Im Rahmen der Finanzkrise 2009 war in der Öffentlichkeit die Frage nach einem möglichen Austritt eines Staates, insbesondere Griechenlands, aus der Eurozone aufgekommen. Diese Studie beleuchtet kurz die Entstehungsgeschichte der Währungsunion bis zur Bargeld-Einführung des Euros im Jahr 2002 und nimmt anschließend eine eingehende rechtliche...

  • Martin Kesting: Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Martin Kesting

    Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Die EU stellt sich als ein komplexes Mehrebenensystem dar, das nicht nur die europäische und internationale, sondern in zunehmendem Maße auch die subnationale, regionale Ebene in die Systemstruktur einbezieht. Neben den Regionen (bzw. Ländern in Deutschland) bringen auch Kommunen ihre Interessen im Mehrebenensystem ein.