utzverlag

Jens-Peter Kählert: Die Abbildung immaterieller Güter im handelsrechtlichen Jahresabschluß

Jens-Peter Kählert

Die Abbildung immaterieller Güter im handelsrechtlichen Jahresabschluß

Das Buch greift ein kontrovers diskutiertes Thema auf. Dabei engt der Autor die Thematik nicht auf die Frage »Vermögensgegenstand - ja oder nein« ein, sondern entwirft zunächst ein aus den Angaben des Jahresabschlusses abgeleitetes System möglicher Abbildungsformen. Vor dem Hintergrund der Ausschüttungswirksamkeit einerseits und des Informationsgehalts andererseits werden drei Abbildungsformen als wesentlich erachtet. Diese Abbildungsformen werden eingehend auf ihre Eignung hin untersucht, immaterielle Güter im Jahresabschluß abzubilden. Auf diese Weise kann ein differenzierter Lösungsvorschlag erarbeitet werden, der sowohl die vielfältigen Argumente im deutschen Schrifttum berücksichtigt, als auch aktuelle Entwicklungen in der internationalen Diskussion aufgreift.

  • : 254 Seiten
    Format:
    ISBN 978-3-89481-082-5

    24,44 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Tobias Stuber: Essays on Investor Behavior and Financial Innovation

    Tobias Stuber

    Essays on Investor Behavior and Financial Innovation

    This dissertation consists of three empirical research papers on the investment behavior of private investors. All research papers are based on the same data set from a major German online broker, which covers portfolio, transaction and demographic data of more than 70,000 private investors.

  • Dominik Faber: Auswirkungen geldpolitischer Maßnahmen der Europäischen Zentralbank auf Aktien-, Anleihe- und Währungsmärkte

    Dominik Faber

    Auswirkungen geldpolitischer Maßnahmen der Europäischen Zentralbank auf Aktien-, Anleihe- und Währungsmärkte

    Der Europäischen Zentralbank (EZB) steht mit Zinsoperationen sowie diversen Offenmarktgeschäften eine breite Palette an geldpolitischen Maßnahmen zur Verfügung. Die vorliegende Arbeit untersucht die Auswirkungen dieser Maßnahmen auf ausgewählte europäische Aktien- und Anleihemärkte sowie Euro-Währungskurse seit 1999, als die EZB die Verantwortung für eine gemeinsame und...

  • Michael Jünger: Internes Unternehmenswachstum

    Michael Jünger

    Internes Unternehmenswachstum

    Nach einer langen Phase der Konsolidierung gehört das Unternehmenswachstum heute wieder zu den wichtigsten Zielsetzungen der Unternehmen. Dabei stellt im Mittelstand das interne Unternehmenswachstum die am häufigsten gewählte Wachstumsform dar. Aufgrund oftmals eingeschränkter Ressourcen ist es gerade für diese Unternehmen enorm wichtig, die Anstrengungen des...