utzverlag

Susanne C. Köhler: Der Deutsche Caritasverband in Europa

Susanne C. Köhler

Der Deutsche Caritasverband in Europa

Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme auf die europäische Politik

In Brüssel, der »Hauptstadt Europas«, siedeln sich immer mehr gesellschaftliche Kräfte mit dem Ziel an, den europäischen Rechtsetzungs- und Politikformulierungsprozess zu beeinflussen. Als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege unterhält der Deutsche Caritasverband e.V. bereits seit 1990 eine Vertretung bei der Europäischen Union (EU).
Die vorliegende Studie befasst sich mit den Aufgaben der EU-Vertretung des Deutschen Caritasverbandes, ihrer Organisationsstruktur und Funktion als Lobbyist gegenüber den EU-Institutionen. Konkrete Aktivitäten der EU-Vertretung werden durch anschauliche Beispiele aus der Praxis dargestellt. Damit können Rückschlüsse auf die Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme des Deutschen Caritasverbandes auf die europäische Politik gewonnen werden.
Die während eines zweimonatigen Praktikums der Autorin gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen sowie die Ergebnisse qualitativer Interviews mit MitarbeiterInnen ermöglichen erstmals einen authentischen Einblick in die Tätigkeit der EU-Vertretung des Deutschen Caritasverbandes.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 128 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0512-5
    Erschienen: 13.07.2005

    39,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Michael Hoefeld: Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Michael Hoefeld

    Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Seit der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft durch die Römischen Verträge im März 1957 gehört die Entwicklungszusammenarbeit zu den vertraglich festgelegten Aufgaben der heutigen Europäischen Union. Die vorliegende Abhandlung zeichnet den Integrationsweg in diesem Politikfeld nach und erörtert dabei, wie sich die rechtlichen Grundlagen, die institutionellen...

  • Dana Passuth: Einbahnstraße Euro?

    Dana Passuth

    Einbahnstraße Euro?

    Im Rahmen der Finanzkrise 2009 war in der Öffentlichkeit die Frage nach einem möglichen Austritt eines Staates, insbesondere Griechenlands, aus der Eurozone aufgekommen. Diese Studie beleuchtet kurz die Entstehungsgeschichte der Währungsunion bis zur Bargeld-Einführung des Euros im Jahr 2002 und nimmt anschließend eine eingehende rechtliche...

  • Martin Kesting: Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Martin Kesting

    Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Die EU stellt sich als ein komplexes Mehrebenensystem dar, das nicht nur die europäische und internationale, sondern in zunehmendem Maße auch die subnationale, regionale Ebene in die Systemstruktur einbezieht. Neben den Regionen (bzw. Ländern in Deutschland) bringen auch Kommunen ihre Interessen im Mehrebenensystem ein.