Herbert Utz Verlag

Studentenwerk München, CROUS. de Lyon (Hrsg.): Schau mich an! – Regarde moi!

Studentenwerk München, CROUS. de Lyon (Hrsg.)

Schau mich an! – Regarde moi!

30 junge Fotografen aus Lyon und München, Studierende der Fachrichtung Fotodesign an der Fachhochschule München und der École de Condé Lyon, wurden im Rahmen eines binationalen Wettbewerbs eingeladen, sich mit den Ansichten und Perspektiven ihrer Altersgruppe auseinander zu setzen. Das Ergebnis sind Arbeiten, die überraschende Standpunkte präsentieren, scheinbar bekannte Lebensmodelle hinterfragen, und dabei sehr persönliche Einblicke gewähren.
Unter dem Motto »Schau mich an – Regarde-moi« haben das Studentenwerk München und das CROUS de Lyon anlässlich ihrer dreißigjährigen Partnerschaft einen binationalen Wettbewerb im Bereich »Junge Fotografie« ausgelobt. Fotografiestudenten aus München und Lyon wurden eingeladen, die Ansichten und Perspektiven ihrer Altersgruppe zu reflektieren und mit fotografischen Mitteln ins Bild zu setzen.
Den Initiatoren ging es darum, Einblicke in den Alltag, persönliche Standpunkte, Wünsche und Visionen Studierender zu gewinnen, und um die Authentizität der visualisierten Aussagen. Daher die Entscheidung, den kreativen Spielraum so wenig wie möglich durch den Titel des Wettbewerbs und die Ausschreibungsbedingungen einzuschränken.
Das Ergebnis sind Arbeiten, die die Sichtweisen deutscher und französischer Studierender auf ihre Umwelt reflektieren und unerwartete, oftmals irritierende Standpunkte präsentieren. Es entstanden Bilder von großer Offenheit, Blicke kühler Distanz, Momentaufnahmen voller Melancholie, Details mit Witz und Humor, Augenblicke der Intimität. Sie haben uns mehr überrascht und beeindruckt, als wir dies bei der Vorbereitung des Projekts vermutet hätten – überrascht sowohl hinsichtlich ihrer Ausdrucksstärke, Vielfalt und ihres Facettenreichtums, als auch durch ihre hohe technische und künstlerische Qualität.
Im vorliegenden Katalog finden sie eine Auswahl der Fotografien, begleitet von kurzen Porträts der jungen Künstler und Skizzen ihrer künstlerischen Konzepte. Sämtliche Arbeiten werden vom 2. ]uni bis 31. Juli 2006 in München und ab Oktober 2006 in Lyon zu sehen sein.

  • broschiert: 150 Seiten
    Format: 30 x 22,5
    ISBN 978-3-8316-0607-8
    Erschienen: 06.06.2006

    42,98 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Nils Aschenbeck: Peter Deeg – Verstrickt im 20. Jahrhundert

    Nils Aschenbeck

    Peter Deeg – Verstrickt im 20. Jahrhundert

    Das Buch schildert die Biografie des 1908 geborenen Juristen und Schriftstellers Peter Deeg aus Bad Kissingen. Peter Deeg wurde zwar nicht berühmt, dennoch macht es Sinn, sich mit seiner Biografie zu beschäftigen – es war ein Leben im Dunstkreis der Macht: Er schloss aus Karrierestreben...

  • Helmuth Stahleder: Wer wohnte wo in Gern?

    Helmuth Stahleder

    Wer wohnte wo in Gern?

    Der Gründung der „Familienhäuser-Colonie Nymphenburg-Gern“ lag 1893 die Absicht zu Grunde, erschwinglichen Wohnraum für eine bürgerliche Mittelschicht zu schaffen, die der Erbauer Jakob Heilmann vor allem im Kreis von Künstlern, Schriftstellern und Gelehrten suchte. Das Vorhaben gelang.

  • Josef Naef, Kim Oliver Tokarski (Hrsg.): Ökonomie für die Menschen

    Josef Naef, Kim Oliver Tokarski (Hrsg.)

    Ökonomie für die Menschen

    »Ideologie ist sicher jede Schein-Theorie, die als politische Waffe verwendet wird, und deren Motivationskraft meist in umgekehrtem Verhältnis zu ihrem Erkenntniswert steht. In diesem Sinn ist der Ökonomismus, um den es in dieser Schrift geht, ohne Zweifel Ideologie und verdient damit, um der Wahrheit willen...