utzverlag

Sachbuch

  • Christoph Eppler: Sieger, Säbel und Besiegte

    Christoph Eppler

    Sieger, Säbel und Besiegte

    Diese Studie illuminiert kritisch die folgen- und verlustreichsten Kriege, die Preußen/Deutschland, England, Frankreich, Amerika und die Sowjetunion – oftmals direkt gegeneinander – führten.

  • Antonius Ewers, Sebastian Konrads, Vivien Veit: Juristischer Leitfaden für Geschäftsführer und Vorstände

    Antonius Ewers, Sebastian Konrads, Vivien Veit

    Juristischer Leitfaden für Geschäftsführer und Vorstände

    Die Pflichten von Geschäftsführern und Vorständen sind vielfältig, in zahlreichen Gesetzen geregelt und maßgeblich durch die Rechtsprechung geprägt. Der Leitfaden gibt einen Überblick über das Pflichten- und Haftungsgefüge aus der Sicht des Gesellschaftsrechts, des Strafrechts...

  • utzverlag (Hrsg.): utzverlag

    utzverlag (Hrsg.)

    utzverlag

    „Wie entstehen Bücher im utzverlag?“ „Wie läuft es ab?“ „Wer macht mein Buch?“„Wer kauft es?“ Diesen und noch vielen weiteren Fragen rund ums Publizieren im utzverlag stellt sich dieses Werkstattbuch und liefert (fast) alle Antworten.

  • Judith Barth: Die Menschen auf dem Meer

    Judith Barth

    Die Menschen auf dem Meer

    Eine junge Frau schifft sich für zwei Wochen auf die „Seefuchs“ ein, um mit ihren Mannschaftskameraden vor der libyschen Küste Menschen vor dem Ertrinken zu retten. Dies ist ihre Geschichte.

  • Venanzio Gibillini: Warum gefangen?

    Venanzio Gibillini

    Warum gefangen?

    Spätsommer 1943: Nach dem Sturz Mussolinis besetzen Hitlers Truppen Norditalien. Sie verlangen von den italienischen Soldaten, an der Front gegen die Westalliierten zu kämpfen. Viele junge Wehrpflichtige tauchen vorher unter.

  • Franz Alto Bauer: Selbstarchäologie

    Franz Alto Bauer

    Selbstarchäologie

    Was ist wahr und was ist falsch? Wer hat recht und wer irrt sich? Zentrales Anliegen einer jeden Wissenschaft ist es, Feststellungen zu treffen und Ergebnisse zu präsentieren: Das ist die Lösung! So ist es!...

  • Wolfgang Huber (Hrsg.): Die Weiße Rose – Kurt Hubers letzte Tage

    Wolfgang Huber (Hrsg.)

    Die Weiße Rose – Kurt Hubers letzte Tage

    „Wenn ich mich frag: Was hab ich hinterlassen? Konzepte. Skizzen nur – Papierne Massen. Kaum eine Reinschrift. Reinschrift meines Lebens Ist nur der Tod – und der war nicht vergebens.“ Der NS-Justiz ausgeliefert verfasst Kurt...

  • Christoph Eppler: Söldner, Schädel und Soldaten

    Christoph Eppler

    Söldner, Schädel und Soldaten

    Der Krieg gibt sich in all seinem gräßlich-archaischen Schrecken als zeitenüberdauerndes Signum der Menschheit zu erkennen. Er und seine mehr oder weniger freiwilligen Akteure, „Söldner, Schädel und Soldaten“, scheinen „angeboren“, unausrottbar, unauslöschlich in der menschlichen...

  • Georg Steinberg (Hrsg.): Die Versenkung der van Imhoff am 19. Januar 1942

    Georg Steinberg (Hrsg.)

    Die Versenkung der van Imhoff am 19. Januar 1942

    »Ich trieb zusammen mit zwei Kameraden auf einer Tischplatte. Nach einiger Zeit gelang es uns, an ein Rettungsboot heranzukommen und festzubinden, und zwar just in dem Augenblick, als das Boot merklich raschere Fahrt erreichte.

  • Horst Rinke: Münze betreffend …

    Horst Rinke

    Münze betreffend …

    Wussten Sie, dass das 500-Lire Stück nicht die erste zweifarbige Münze war? Dass das 5-Mark-Stück eigentlich ganz anders aussehen sollte? Dass die DDR Münzmaterial beim Klassenfeind bestellen musste? Erst mit dem Euro rückte die Münzprägung...

  • Wilhelm Blum (Hrsg.): Tyrannentötung

    Wilhelm Blum (Hrsg.)

    Tyrannentötung

    Endgültige Antworten auf Verbot oder gar Gebot der Tyrannentötung will und kann dieses Buch niemals geben. Es versteht sich als eine möglichst vollständige Sammlung von Texten, wobei die Befürworter ebenso zu Wort kommen wie die...

  • Horst-Dietrich Otto: Pathogenese der Fehlbildungen

    Horst-Dietrich Otto

    Pathogenese der Fehlbildungen

    Diese Monografie wendet sich an Studierende der Medizin sowie an Ärzte und Biologen. In Ihr wird erstmals eine Theorie über die Pathogenese aller Fehlbildungen des Menschen vorgestellt, welche nach einem einheitlichen Modus abläuft.

  • Nils Aschenbeck: Peter Deeg – Verstrickt im 20. Jahrhundert

    Nils Aschenbeck

    Peter Deeg – Verstrickt im 20. Jahrhundert

    Das Buch schildert die Biografie des 1908 geborenen Juristen und Schriftstellers Peter Deeg aus Bad Kissingen. Peter Deeg wurde zwar nicht berühmt, dennoch macht es Sinn, sich mit seiner Biografie zu beschäftigen – es war...

  • Helmuth Stahleder: Wer wohnte wo in Gern?

    Helmuth Stahleder

    Wer wohnte wo in Gern?

    Der Gründung der „Familienhäuser-Colonie Nymphenburg-Gern“ lag 1893 die Absicht zu Grunde, erschwinglichen Wohnraum für eine bürgerliche Mittelschicht zu schaffen, die der Erbauer Jakob Heilmann vor allem im Kreis von Künstlern, Schriftstellern und Gelehrten suchte.

  • Josef Naef, Kim Oliver Tokarski (Hrsg.): Ökonomie für die Menschen

    Josef Naef, Kim Oliver Tokarski (Hrsg.)

    Ökonomie für die Menschen

    »Ideologie ist sicher jede Schein-Theorie, die als politische Waffe verwendet wird, und deren Motivationskraft meist in umgekehrtem Verhältnis zu ihrem Erkenntniswert steht.

  • Marcus Junkelmann: Die Legionen des Augustus

    Marcus Junkelmann

    Die Legionen des Augustus

    Der Alpenmarsch von 1985 und seine Dokumentation wirkten bahnbrechend für die experimentelle Archäologie und die Beschäftigung mit der antiken Militärgeschichte. Der lange vergriffene Klassiker des römischen Reenactments liegt nun in wesentlich erweiterter und aktualisierter Form vor.