utzverlag

Inken Wuttke: Straftäter im Betrieb

Inken Wuttke

Straftäter im Betrieb

Straftäter im Betrieb sind eine Herausforderung für Wirtschaft und Gesellschaft. Dies gilt vor allem, weil die Rechtsordnung Arbeitgebern keine klaren Regeln an die Hand gibt, mit deren Hilfe sie auf privatem Weg Betriebskriminalität vorbeugen, bekämpfen und aufklären können. Meist fehlt es sogar gänzlich an konkreten Regelungen, so dass Arbeitgeber gezwungen sind, ihr Handeln auf allgemein gehaltene einfachgesetzliche und verfassungsrechtliche Normen zu stützen.
Die Arbeit beleuchtet den Umgang mit Straftätern im Betrieb innerhalb des vorstehend beschriebenen Rechtsrahmens. Sie zeigt rechtlich zulässige Handlungsvorschläge zur Verhinderung von Betriebskriminalität auf und verortet die Rolle von Arbeitgebern bei privaten Ermittlungen. Im Zentrum der Arbeit stehen organisatorische, personenbezogene und technische Maßnahmen, die Arbeitgebern zur Verhinderung von innerbetrieblichen Straftaten und bei der Aufdeckung von Betriebskriminalität von Nutzen sein können.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 276 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0952-9
    Erschienen: 07.04.2010

    59,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 276 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0952-9
    Erschienen: 07.04.2010

Ähnliche Bücher

  • Dominik Angstwurm: Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Dominik Angstwurm

    Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Die Arbeit geht der Fragestellung nach, inwiefern verschiedene Selbstregulierungsansätze wie Freie Lizenzen (z. B. Creative Commons oder Open Source Software), geduldete Werknutzung und Vereinbarungen zwischen Plattformanbietern und Rechtsinhabern (Stichwort: „Upload-Filter“) bei der (kreativen) Nutzung und Verbreitung digital verfügbarer, urheberrechtlich geschützter Werke zur Lösung einer durch...

  • Chuan-Ching Liu: Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Chuan-Ching Liu

    Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Die hypothetische Einwilligung ist als strafbarkeitseinschränkendes Rechtsinstitut in der Rechtsprechung zum Arztstrafrecht anerkannt, in der Strafrechtswissenschaft jedoch äußerst disputabel. Die Arbeit bemüht sich vor allem um eine zutreffende dogmatische Verortung der Figur im Deliktsaufbau.

  • Stephanie Fay: Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Stephanie Fay

    Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Die Rechtsdurchsetzung im verbraucherschützenden Lauterkeitsrecht ist das Thema der vorliegenden Forschungsarbeit. Sie identifiziert den Status quo des lauterkeitsrechtlichen Verbraucherschutzniveaus unter dem Aspekt der fehlenden Harmonisierung der lauterkeitsrechtlichen Durchsetzungssysteme innerhalb der Europäischen Union.