utzverlag

Irina Elisabeth Keller: »Mein Geist entflieht in Welten, die nicht sterben«

Irina Elisabeth Keller

»Mein Geist entflieht in Welten, die nicht sterben«

Epochenbezüge zur Christlichen und Schwarzen Romantik sowie zum Expressionismus in den Texten deutschsprachiger Gothic- und DarkMetal-Bands und Bands der Neuen Deutschen Härte

Wer hätte gedacht, dass Lieder von Rammstein etwas mit den Gedichten von Goethe oder Gottfried Benn zu tun haben?
Als Literaturwissenschaftlerin und Kennerin der Szene kann Irina Elisabeth Keller diese ungewöhnliche Verbindung zwischen drei grundlegenden Epochen der Literatur und den Texten deutschsprachiger Bands der »dunklen« Musikgenres aufdecken. So wird deutlich, warum gerade Bands aus dem Electro- und Industrialbereich eine besondere Affinität zum Expressionismus haben. Anhand zahlreicher Beispiele veranschaulicht die Autorin ihre Thesen, wobei viele der Songs in diesem Rahmen erstmals wissenschaftlich interpretiert werden.
Sowohl im Bereich der Literaturwissenschaft als auch bei einzelnen Bands wird durch präzise Definitionen und Hintergrundinformationen zum Musikgeschäft das Verständnis erleichtert, weshalb sich die Arbeit nicht nur an Wissenschaftler, sondern auch an Fans der jeweiligen Bands richtet.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 362 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0981-9
    Erschienen: 28.07.2010

    52,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 362 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0981-9
    Erschienen: 28.07.2010

Auszüge aus Rezensionen

  • Keller möchte klären, »inwiefern […] die Lyriker der Gothic- und Dark-Metal-Szene in ihren Texten auf vergangene Literatur- und Zeitepochen wie Schwarze und christliche Romantik oder Expressionismus zurück[greifen]«.

    Hugo-Ball-Almanach (Neue Folge 4)

Ähnliche Bücher