utzverlag

Peter Kuhlmann: Verbandssanktionierung in Italien

Peter Kuhlmann

Verbandssanktionierung in Italien

Das decreto legislativo 8 giugno 2001 n. 231 im Vergleich mit europäischen Vorgaben und dem deutschen Recht

Das Thema der Sanktionierung von Verbänden, in Deutschland stets latent aktuell, jahrelang verdrängt oder verschwiegen, ist wieder in den Vordergrund der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit gerückt. Peter Kuhlmann vergleicht die italienische Gesetzgebung hierzu mit europäischen Vorgaben und dem deutschen Recht. Dabei wird nicht nur die italienische Literatur, sondern vor allem auch eine Fülle italienischer Urteile erfasst und verarbeitet. Der Autor arbeitet die Probleme der Anwendung einer Regelung heraus – wie immer diese theoretisch begründet sein mag. Damit beleuchtet er Aspekte, die von den großen dogmatischen Fragestellungen oft überdeckt werden, und liefert Denkanstöße für die weitere Debatte zum Problem der Verantwortlichkeit von Verbänden.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 250 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4354-7
    Erschienen: 13.05.2014

    37,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • EBook: 250 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7046-8
    Erschienen: 10.06.2014

    25,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Dominik Angstwurm: Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Dominik Angstwurm

    Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Die Arbeit geht der Fragestellung nach, inwiefern verschiedene Selbstregulierungsansätze wie Freie Lizenzen (z. B. Creative Commons oder Open Source Software), geduldete Werknutzung und Vereinbarungen zwischen Plattformanbietern und Rechtsinhabern (Stichwort: „Upload-Filter“) bei der (kreativen) Nutzung und Verbreitung digital verfügbarer, urheberrechtlich geschützter Werke zur Lösung einer durch...

  • Chuan-Ching Liu: Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Chuan-Ching Liu

    Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Die hypothetische Einwilligung ist als strafbarkeitseinschränkendes Rechtsinstitut in der Rechtsprechung zum Arztstrafrecht anerkannt, in der Strafrechtswissenschaft jedoch äußerst disputabel. Die Arbeit bemüht sich vor allem um eine zutreffende dogmatische Verortung der Figur im Deliktsaufbau.

  • Stephanie Fay: Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Stephanie Fay

    Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Die Rechtsdurchsetzung im verbraucherschützenden Lauterkeitsrecht ist das Thema der vorliegenden Forschungsarbeit. Sie identifiziert den Status quo des lauterkeitsrechtlichen Verbraucherschutzniveaus unter dem Aspekt der fehlenden Harmonisierung der lauterkeitsrechtlichen Durchsetzungssysteme innerhalb der Europäischen Union.