Herbert Utz Verlag

Wenzel Richter: Rechtsbehelfe Privater gegenüber der Hoheitsgewalt in der Russischen Föderation

Wenzel Richter

Rechtsbehelfe Privater gegenüber der Hoheitsgewalt in der Russischen Föderation

Eingaben im Versicherungsaufsichtsrecht

Die in den 1990er Jahren begonnene Anpassung der russischen Rechtsordnung an die neuen gesellschaftlichen Gegebenheiten schreitet voran. Neben grundlegenden Reformen des Privatrechts rückte dabei zuletzt auch die Verbesserung der Rechtsstellung privater Rechtsträger gegenüber Organen der öffentlichen Hoheitsgewalt in den Fokus. Ein Ansatzpunkt ist unter Anderem das in Artikel 33 der russischen Verfassung normierte Recht Privater, sich mit einem Begehren in Form einer Eingabe direkt an die Hoheitsgewalt zu wenden. Die Ausgestaltungen dieses Eingaberechts auf föderalgesetzlicher sowie föderalexekutiver Ebene bilden den Schwerpunkt der vorliegenden Untersuchung.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 232 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4473-5
    Erschienen: 17.03.2017

    47,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 224 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7294-3
    Erschienen: 21.03.2017

    32,99 €

    Demnächst als E-Book erhältlich

Über den Autor

Wenzel Richter, geb. 1980, studierte Rechtswissenschaften in Bayreuth, Münster und Moskau. Vor Beginn des Rechtsreferendariats arbeitete der Autor zwei Jahre für eine amerikanische Anwaltssozietät in Moskau. Zu dieser Zeit entstand auch die Idee für die Arbeit. Seit 2013 lebt und arbeitet der Autor als Rechtsanwalt in München.

Ähnliche Bücher

  • Martin Pusch: Der automatisierte Abruf von Kontoinformationen durch Finanz- und Sozialbehörden

    Martin Pusch

    Der automatisierte Abruf von Kontoinformationen durch Finanz- und Sozialbehörden

    Der automatisierte Abruf von Kontoinformationen ermöglicht – zumindest mittelbar – weitreichende Einblicke in die persönliche Lebensführung des Betroffenen. Er wurde als Instrument zur Terrorismusbekämpfung eingeführt und mit dem Schutz überragend wichtiger Rechtsgüter der Allgemeinheit gerechtfertigt, bereits nach kurzer Zeit aber entgegen der ursprünglichen gesetzgeberischen Intention...

  • Christian Szczesny: Die Abtreibung als Pflichtteilsentziehungsgrund

    Christian Szczesny

    Die Abtreibung als Pflichtteilsentziehungsgrund

    Die Arbeit untersucht die Frage, ob (respektive unter welchen Voraussetzungen) ein Erblasser berechtigt ist, einer Pflichtteilsberechtigten aufgrund einer von ihr vorgenommenen Abtreibung ihren Pflichtteil des Erbes gem. §2333 BGB zu entziehen.

  • Jan-Philipp Günther: Roboter und rechtliche Verantwortung

    Jan-Philipp Günther

    Roboter und rechtliche Verantwortung

    Die technische Entwicklung im Bereich der Robotik schreitet voran: Wurden Roboter in der Vergangenheit vornehmlich im industriellen Kontext eingesetzt, begegnen uns diese technischen Systeme zunehmend in anderen Bereichen. Auch ist zu beobachten, dass einige solcher Systeme »intelligenter« werden, über einen höheren Grad an Autonomie verfügen...