Herbert Utz Verlag

Wenzel Richter: Rechtsbehelfe Privater gegenüber der Hoheitsgewalt in der Russischen Föderation

Wenzel Richter

Rechtsbehelfe Privater gegenüber der Hoheitsgewalt in der Russischen Föderation

Eingaben im Versicherungsaufsichtsrecht

Die in den 1990er Jahren begonnene Anpassung der russischen Rechtsordnung an die neuen gesellschaftlichen Gegebenheiten schreitet voran. Neben grundlegenden Reformen des Privatrechts rückte dabei zuletzt auch die Verbesserung der Rechtsstellung privater Rechtsträger gegenüber Organen der öffentlichen Hoheitsgewalt in den Fokus. Ein Ansatzpunkt ist unter Anderem das in Artikel 33 der russischen Verfassung normierte Recht Privater, sich mit einem Begehren in Form einer Eingabe direkt an die Hoheitsgewalt zu wenden. Die Ausgestaltungen dieses Eingaberechts auf föderalgesetzlicher sowie föderalexekutiver Ebene bilden den Schwerpunkt der vorliegenden Untersuchung.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 232 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4473-5
    Erschienen: 17.03.2017

    47,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 224 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7294-3
    Erschienen: 21.03.2017

    32,99 €

    Demnächst als E-Book erhältlich

Über den Autor

Wenzel Richter, geb. 1980, studierte Rechtswissenschaften in Bayreuth, Münster und Moskau. Vor Beginn des Rechtsreferendariats arbeitete der Autor zwei Jahre für eine amerikanische Anwaltssozietät in Moskau. Zu dieser Zeit entstand auch die Idee für die Arbeit. Seit 2013 lebt und arbeitet der Autor als Rechtsanwalt in München.

Ähnliche Bücher

  • Luping Duan: Gleichnamigkeit im Kennzeichenrecht

    Luping Duan

    Gleichnamigkeit im Kennzeichenrecht

    Das Buch ist eine Dissertation, die an der Ludwig-Maximilians-Universität München eingereicht wurde. Hauptsächlich wird die Frage behandelt, inwieweit der Name einer Person als Schranke des Kennzeichenrechts funktionieren kann. Darf eine Person ihren Namen, der identisch oder ähnlich mit einem bereits existierenden Kennzeichen anderer ist, wegen...

  • Nazanin Sporer: Die Auswirkungen der Täuschung im Rahmen der §§ 331, 332 StGB

    Nazanin Sporer

    Die Auswirkungen der Täuschung im Rahmen der §§ 331, 332 StGB

    Schlagzeilen im Zusammenhang mit Korruptionsdelikten gab es in den letzten Jahren vermehrt. Betroffen war die Wirtschaft ebenso wie die öffentliche Hand. In dieser Abhandlung stehen aber nicht die Probleme eines „typischen“ Falls der Bestechung im Mittelpunkt, sondern die Auswirkungen der Täuschung im Rahmen der §§...