Herbert Utz Verlag

Georg Steinberg (Hrsg.): Die Versenkung der „van Imhoff“ am 19. Januar 1942

Georg Steinberg (Hrsg.)

Die Versenkung der „van Imhoff“ am 19. Januar 1942

Augenzeugenberichte deutscher Überlebender

»Ich trieb zusammen mit zwei Kameraden auf einer Tischplatte. Nach einiger Zeit gelang es uns, an ein Rettungsboot heranzukommen und festzubinden, und zwar just in dem Augenblick, als das Boot merklich raschere Fahrt erreichte. Später wurden wir in das bereits äußerst überfüllte Boot aufgenommen; ich als letzter, und erst nach „erregter Auseinandersetzung“.«

Die „van Imhoff“ wurde am 19. Januar 1942 von einem japanischen Flugzeug bombardiert und sank; von den 477 an Bord befindlichen deutschen Internierten kamen 411 ums Leben, 66 konnten sich retten.
Hier werden die Augenzeugenberichte deutscher Überlebender ungekürzt wiedergegeben. Sie zeichnen das unmittelbarste und eindrücklichste Bild von der Versenkung der van Imhoff.

  • Hardcover: 168 Seiten
    Format: 19 x 27,5
    ISBN 978-3-8316-4668-5
    Erschienen: 11.06.2018

    49,00 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Horst Rinke: Münze betreffend …

    Horst Rinke

    Münze betreffend …

    Wussten Sie, dass das 500-Lire Stück nicht die erste zweifarbige Münze war? Dass das 5-Mark-Stück eigentlich ganz anders aussehen sollte? Dass die DDR Münzmaterial beim Klassenfeind bestellen musste? Erst mit dem Euro rückte die Münzprägung in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.

  • Wilhelm Blum (Hrsg.): Tyrannentötung

    Wilhelm Blum (Hrsg.)

    Tyrannentötung

    Endgültige Antworten auf Verbot oder gar Gebot der Tyrannentötung will und kann dieses Buch niemals geben. Es versteht sich als eine möglichst vollständige Sammlung von Texten, wobei die Befürworter ebenso zu Wort kommen wie die kompromisslosen Gegner; die differenziertesten Antworten dürfte wohl Thomas von Aquin...

  • Andreas Becker: Vernetzt denken in Politik, Wirtschaft und Alltag

    Andreas Becker

    Vernetzt denken in Politik, Wirtschaft und Alltag

    Warum ist die Gesellschaft mit unzähligen großen wie kleinen Problemen konfrontiert? Die Hauptursache liegt in einem falschen Umgang mit komplexen Themen. Fatal sind die Folgen, wie sich den Medien täglich entnehmen lässt: schlechte »Lösungen«, hohe Kosten und neue Schwierigkeiten.

  • Horst-Dietrich Otto: Pathogenese der Fehlbildungen

    Horst-Dietrich Otto

    Pathogenese der Fehlbildungen

    Diese Monografie wendet sich an Studierende der Medizin sowie an Ärzte und Biologen. In Ihr wird erstmals eine Theorie über die Pathogenese aller Fehlbildungen des Menschen vorgestellt, welche nach einem einheitlichen Modus abläuft. Dieser gilt gleichermaßen für alle Wirbeltiere.