utzverlag

acatech (Hrsg.): CCU and CCS – Building Blocks for Climate Protection in Industry

acatech (Hrsg.)

CCU and CCS – Building Blocks for Climate Protection in Industry

Analysis, Options and Recommendations

Germany wishes to cut its greenhouse gas emissions by 80 to 95
per cent by 2050. However, despite the success to date, the measures
which have already been planned and implemented are not
suffi cient for achieving this ambitious goal. In addition to the energy
sector, the largest source of greenhouse gas emissions, German
industry is also responsible for releasing considerable volumes of
global warming gases. In its Climate Action Plan 2050, the Federal
Government has for the fi rst time set a sector target for industry.

The present acatech POSITION PAPER analyses the options for
(re)utilising and storing CO2 (Carbon Capture and Utilisation
(CCU) and Carbon Capture and Storage (CCS)) which come into
consideration for reducing greenhouse gas emissions from industrial
processes. It is recommended that a wide-ranging public
debate about the use of CCU and CCS be conducted in the near
future. Only then will it be possible to take account of reservations
about CCU and CCS, further develop suitable technology in good
time and bring it to market maturity so that the necessary infrastructure
can be planned, approved, funded and constructed.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 72 Seiten
    Format: 21 x 29,7
    ISBN 978-3-8316-4723-1
    Erschienen: 11.04.2019

    24,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 76 Seiten
    Format: 21 x 29,7
    ISBN 978-3-8316-7455-8
    Erschienen: 17.06.2019

    16,99 €

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • acatech (Hrsg.): Rahmenbedingungen für die Zukunft der Werkstoffe

    acatech (Hrsg.)

    Rahmenbedingungen für die Zukunft der Werkstoffe

    Werkstoffe sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und haben weitreichende Bedeutung. Alle Produkte – quer durch sämtliche Branchen – hängen von maßgeschneiderten innovativen und klassischen Materialien und Werkstoffen ab. Bei den konventionellen Werkstoffen ist das technologische Potenzial zwar manchmal ausgeschöpft, ihr Einsatz aber sowohl...

  • acatech (Hrsg.): Qualitätskriterien in den Technikwissenschaften

    acatech (Hrsg.)

    Qualitätskriterien in den Technikwissenschaften

    In der Wissenschaft benötigt jede Disziplin eigene Qualitätskriterien, anhand derer sich die eigene Arbeit bewerten lässt. Diese Kriterien müssen durch die jeweilige Scientific Community festgelegt werden und den Anforderungen der Spitzenforschung entsprechen. Fachfremde Kriterien anzulegen, schadet der wissenschaftlichen Qualität.

  • acatech (Hrsg.): Berufungen in den Technikwissenschaften

    acatech (Hrsg.)

    Berufungen in den Technikwissenschaften

    Die enge Verzahnung von wissenschaftlicher Forschung und industrieller Praxis hat in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich zur Stärke des deutschen Innovationssystems beigetragen. Diese gilt es zu erhalten und auszubauen angesichts großer gesellschaftlicher Herausforderungen wie der Energiewende oder der fortschreitenden Digitalisierung.