utzverlag

Patrick Schultes: Die Information im europäischen Lebensmittelrecht unter Berücksichtigung der Verhaltenswissenschaften

Patrick Schultes

Die Information im europäischen Lebensmittelrecht unter Berücksichtigung der Verhaltenswissenschaften

Die Information steht im Zentrum des europäischen Lebensmittelrechts und der Regulierung der Ernährung. Patrick Schultes zeichnet in dieser Arbeit den Entstehungs- und Konkretisierungskontext sowie die Entwicklung der Lebensmittelinformation – vor allem in Bezug auf ihre rechtliche Ausgestaltung – nach. Dabei analysiert er die Verschiebung von einer maßgeblich informationsökonomisch geprägten Bedeutung der Lebensmittelinformation hin zum Einsatz als genuin ernährungs- und gesundheitspolitisches Instrument. In diesem Zusammenhang wird das Einflusspotential verhaltenswissenschaftlicher Erkenntnisse auf die (europäische) Gesetzgebung dargelegt. Zudem stellt die Arbeit Bezüge zur Individualisierung und Verantwortungsübertragung sowie zu Foucaults Biogouvernementalität her.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 472 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4884-9
    Erschienen: 02.12.2021

    56,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 472 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7696-5
    Erschienen: 24.02.2022

    56,00 €

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Constanze Philipp: EU und Daseinsvorsorge

    Constanze Philipp

    EU und Daseinsvorsorge

    In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche Arbeiten rund um die Themen EU und Daseinsvorsorge erschienen. Keine dieser Arbeiten stellt jedoch die Frage, welche beihilfe- und vergaberechtsfreien Spielräume die unionsrechtlichen Vorgaben den Mitgliedstaaten noch belassen.

  • Ariane Richter: Funktionswandel im Mehrebenensystem?

    Ariane Richter

    Funktionswandel im Mehrebenensystem?

    Was heißt Demokratie? Ist die EU demokratisch? Der Vertrag von Lissabon, der seit 1. Dezember 2009 in Kraft ist, gibt den nationalen Parlamenten erstmals eigene Rechte im Verfassungsgefüge der Europäischen Union.