utzverlag

Åsa Liljenroth: Der Bärenkult

Åsa Liljenroth

Der Bärenkult

auf den Spuren des Ur-Weiblichen

Das Buch behandelt einen alten Schöpfungsmythos der zirkumpolaren Völker,
den Kultmythos „die Frau-die-du-weißt-wer-heiratete“.

Die Autorin nimmt Sie mit auf eine Reise in eine Vergangenheit, die weit im Norden ihren Anfang nahm und Jahrtausende überspannt. Sie untersucht den Bärenmythos in verschiedenen Epochen und Kulturen und die Verbindung zur Analytischen Psychologie C. G. Jungs rundet das Bild ab. Zur Deutung des Bärenmythos hat die Autorin Sprache und Bilder aus der Alchemie gewählt. Entsprechungen für die in der Alchemie enthaltenen Stufen der Wandlung finden wir in psychischen Prozessen, in denen es um die Ganzwerdung des Menschen geht. Am Ende ist es nicht nur eine Forschungsreise zum Bären durch die Zeiten geworden, sondern auch zu den vergessenen Teilen der Weiblichkeit.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 210 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4906-8
    Erschienen: 04.05.2021

    49,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 210 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7654-5
    Erschienen: 06.05.2021

    34,99 €

    Bei Ciando kaufen

Über die Autorin

Åsa Liljenroth ist geboren und aufgewachsen in Schweden. Nach der Matura ging sie nach Österreich. Nach ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin und Jahren der Berufserfahrung im therapeutischen Bereich (u. a. im Therapeutischen Reiten), verlegte sich ihr Fokus auf die Psychotherapie. Ihre gewählte Fachrichtung ist die Analytische Psychologie nach C. G. Jung. Zusätzlich absolvierte sie das wissenschaftliche Studium der Fachrichtung Psychotherapie, dass sie mit der Verleihung eines Master of Science in Wien abschloss. Sie ist mittlerweile als Lehranalytikerin in der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Psychologie (ÖGAP) tätig. Ihre psychotherapeutische Praxis befindet sich in Floridsdorf (1210 Wien).

Ähnliche Bücher

  • Claus Legal, Gert Legal: Friedrich II. von Preußen und Quintus Icilius

    Claus Legal, Gert Legal

    Friedrich II. von Preußen und Quintus Icilius

    Friedrich II., als König von Preußen genannt der Große, und der Obrist Quintus Icilius sind Weggefährten. Ihr Leben fällt in die Zeit des 18. Jahrhunderts. Der Siebenjährige Krieg, diese epochale Tragödie von 1756 bis 1763, hat den Grundstein zu ihrer Freundschaft gelegt.

  • Horst-Dietrich Otto: Evolution and Heredity

    Horst-Dietrich Otto

    Evolution and Heredity

    After medical civil-service examination 1963 at the Humboldt-University of Berlin the author there worked two years in the Anatomical Institute. After that training at the Charité to a specialist of earnose- throat-medicine, where he covered a doctor degree.

  • Horst-Dietrich Otto: Evolution und Vererbung

    Horst-Dietrich Otto

    Evolution und Vererbung

    Nach dem medizinischen Staatsexamen 1963 an der Humboldt-Universität zu Berlin arbeitete der Autor 2 Jahre am dortigen Anatomischen Institut. Danach Ausbildung an der Charité zum Facharzt für HNO-Heilkunde, wo er promovierte. 1970 bis 1977 ambulante Tätigkeit als HNO-Arzt in einer Poliklinik Berlins.

  • Horst-Dietrich Otto: Das Geheimnis der Dunkelgräfin von Hildburghausen

    Horst-Dietrich Otto

    Das Geheimnis der Dunkelgräfin von Hildburghausen

    Im vorliegenden Werk werden die Fakten aus dem im MDR gesendeten Film »Die vertauschte Prinzessin – die Dunkelgräfin von Hildburghausen« ausgewertet. An den Befunden des noch in situ fotografierten ganzen Skeletts wurden mehrere Ungereimtheiten aufgedeckt.