utzverlag

Stefan Daltrop: Die Rationalität der rationalen Wahl

Stefan Daltrop

Die Rationalität der rationalen Wahl

Eine Untersuchung von Grundbegriffen der Spieltheorie

»Wenn ich ihr heute helfe, dann hilft sie mir morgen. Doch da wir uns übermorgen schon nicht mehr sehen, wird sie meine Hilfe nicht erwidern. Also sollte ich ihr heute gar nicht erst helfen.« So rational diese vorausschauende Berechnung der Spieltheorie ist, so nachteilig ist sie für die Beteiligten. In dieser Arbeit wird das Nachteilige dieser und ähnlicher rationaler Berechnungen herausgestellt, indem die Frage gestellt wird, ob es rational sei, der rationalen Berechnung zu folgen. Die Anwort wird (verblüffenderweise) negativ ausfallen: Es ist also nicht rational, der rationalen Berechnung zu folgen. Um diesem paradoxen Ergebnis abzuhelfen, werden andere Handlungsalternativen eröffnet, die sich vor allem aus einer detaillierten Analyse des Vertrauensbegriffs ergeben. Ziel ist es, auf diese Weise Einsichten zu gewinnen, die auch für den Alltag von Nutzen sein können.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 188 Seiten
    Format: 20,5 x 13,5
    ISBN 978-3-89675-552-0

    46,98 € (Preisbindung aufgehoben)

    vergriffen

Ähnliche Bücher