utzverlag

Benjamin Ordartei Botchway: The impact of image and perception on foreign policy

Benjamin Ordartei Botchway

The impact of image and perception on foreign policy

An inquiry into american sovjet policy during presidents Carter and Reagan administrations 1977-1988

Dieses Buch ist ein Beitrag zu den Grundlagen der Erforschung internationaler Beziehungen. Am Beispiel der US-Präsidenten Carter und Reagan untersucht es für die Zeit von 1977 bis 1988 Struktur und Wirkung von sog. »Images« d.h. Leitbilder oder subjektiven Vorstellungen der amerikanischen Führung über die Sowjetunion, Leitbilder, die das politische Handeln der USA in der genannten Epoche mitbestimmt haben. Das Buch gliedert sich in zwei Hauptteile: im ersten, methodischen und konzeptionellen Fragen und passablen forschungsrelevanten Entscheidung: und im zweiten, empirische Untersuchung und Interpretation der »Images and Perceptions«.

  • : 412 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-88073-354-1

    30,58 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Michael Hoefeld: Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Michael Hoefeld

    Zwischen Gemeinschaftsmethode und Intergouvernementalismus: Die Entwicklungspolitik der Europäischen Union

    Seit der Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft durch die Römischen Verträge im März 1957 gehört die Entwicklungszusammenarbeit zu den vertraglich festgelegten Aufgaben der heutigen Europäischen Union. Die vorliegende Abhandlung zeichnet den Integrationsweg in diesem Politikfeld nach und erörtert dabei, wie sich die rechtlichen Grundlagen, die institutionellen...

  • Dana Passuth: Einbahnstraße Euro?

    Dana Passuth

    Einbahnstraße Euro?

    Im Rahmen der Finanzkrise 2009 war in der Öffentlichkeit die Frage nach einem möglichen Austritt eines Staates, insbesondere Griechenlands, aus der Eurozone aufgekommen. Diese Studie beleuchtet kurz die Entstehungsgeschichte der Währungsunion bis zur Bargeld-Einführung des Euros im Jahr 2002 und nimmt anschließend eine eingehende rechtliche...

  • Martin Kesting: Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Martin Kesting

    Die Berliner Bezirke als Akteure im EU-Mehrebenensystem

    Die EU stellt sich als ein komplexes Mehrebenensystem dar, das nicht nur die europäische und internationale, sondern in zunehmendem Maße auch die subnationale, regionale Ebene in die Systemstruktur einbezieht. Neben den Regionen (bzw. Ländern in Deutschland) bringen auch Kommunen ihre Interessen im Mehrebenensystem ein.