utzverlag

Jan Seewald: Theatrical Sculpture

Jan Seewald

Theatrical Sculpture

Skulptierte Bildnisse berühmter englischer Schauspieler (1750–1850), insbesondere David Garrick und Sarah Siddons

Im gregorianischen England florierte eine Portraitform, die von Kunstwissenschaftlern bisher weitgehend ignoriert wurde: »Theatrical Sculpture«. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts gelang es einigen Schauspielern, darunter David Garrick und Sarah Siddons, sich von verachteten Individuen zu populären Bühnengrößen zu entwickeln. Durch das wachsende gesellschaftliche Interesse an diesen »Stars« entstand ein Markt für kommerzielle Fanartikel, der von Porzellanmanufakturen beliefert wurde. Außerdem stellten namhafte Bildhauer wie John Flaxman, Louis François Roubiliac und Anne Seymour Damer faszinierende Portraits her. Diese Bildnisse ermöglichten es den Schauspielern ein positives Persönlichkeitsbild aufzubauen, was die Wahrnehmung ihrer Berufsgruppe nachhaltig beeinflusste. Ein Beweis dafür sind die lebensgroßen öffentlichen Monumente von Schauspielern in Westminster Abbey, die nicht nur die Courage der Auftraggeber, sondern auch die Toleranz der Gesellschaft forderten. Die Studie stellt skulptierte Portraits als Zeugnisse eines gesellschaftlichen und kulturellen Phänomens in England vor.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 352 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0671-9
    Erschienen: 27.02.2007

    66,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Verena Hein: Werner Heldt (1904–1954)

    Verena Hein

    Werner Heldt (1904–1954)

    „Ich bin in einer großen, grauen Stadt geboren, / Wo ewig Regen in ein Meer von Dächern fällt; / Und ihre Grenzen sind am Horizont verloren: / Die graue Stadt ist meine Heimat, meine Welt.“ Werner Heldts Gedicht Heimat aus dem Jahr 1932 steht als...

  • Ester Sposato-Friedrich: G. B. Castiglione: nuove proposte di lettura di un’ iconografia enigmatica

    Ester Sposato-Friedrich

    G. B. Castiglione: nuove proposte di lettura di un’ iconografia enigmatica

    Il pittore genovese G. B. Castiglione principalmente noto per le scene pastorali ricche di accurate rappresentazioni faunistiche, fu un protagonista poliedrico che si confrontò con varie tecniche espressive anche sperimentali, firmando opere suggestive che spesso ancora oggi sfuggono una lettura esaustiva e vengono generalmente considerate...