utzverlag

Peter Herrmann, Eva Herrmann, Norbert Ehrhardt: Briefe von der archäologisch-epigraphischen Stipendiatenreise 1955/56 in den Ländern des Mittelmeerraums

Peter Herrmann, Eva Herrmann, Norbert Ehrhardt

Briefe von der archäologisch-epigraphischen Stipendiatenreise 1955/56 in den Ländern des Mittelmeerraums

„Heute wollten wir eigentlich schon wieder unterwegs sein – aber es kam anders: schon seit Tagen gab es hier fieberhafte Vorbereitungen für den Staatsbesuch Marschall Titos, und es war ergötzlich, auf unseren häufigen Wegen nach Luksor (5/4 Std. Fußmarsch – oder Eselsritt, dann Überfahrt über den Nil) die Steigerung dieser Aktivität zu beobachten. … Ich war in meinem Bericht bis zur Ankunft in Kairo gekommen. Das war ja nun wieder ein neuer Abschnitt der Reise, der von den bisherigen stark abweicht: einmal ist es nun die erste interessante Begegnung mit einer nicht-klassischen Kultur der Alten Welt, mit ihrer ungeheuren Vielfalt und frappierenden Monumentalität, von der man sich kaum eine richtige Vorstellung machen kann. Natürlich stehen wir dem allen letztlich genauso staunend und verwirrt gegenüber wie schon vor 2400 Jahren der alte Herodot – aber es ist doch auch für den klassischen Altertumswissenschaftler ungemein interessant und lehrreich, diese Begegnung einmal gehabt zu haben. Und immerhin reicht ja diese ungeheure Tradition auch noch ganz unmittelbar in die hellenistische und römische Zeit hinein, für deren Verständnis sie unerläßlich ist.“

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 192 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0807-2
    Erschienen: 22.10.2008

    37,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 192 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0807-2
    Erschienen: 22.10.2008

    25,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Giovanni Ingarao: Scelta e necessità

    Giovanni Ingarao

    Scelta e necessità

    L’indagine sulle cause delle guerre persiane sfocia nelle Storie in una riflessione generale sull’esistenza umana e sui pericoli che il potere comporta. L’esistenza degli uomini, secondo quanto viene annunciato all’inizio dell’opera, è soggetta costantemente al cambiamento, come si evince dalle vicende di tanti potenti di...

  • Maximilian Räthel: Midas und die Könige von Phrygien

    Maximilian Räthel

    Midas und die Könige von Phrygien

    Lange Zeit stand in der althistorischen Forschung der Name Midas synonym für das phrygische Königreich, das häufig auf diesen einen Herrscher reduziert wurde. Neue archäologische Forschungen der letzten Jahrzehnte auf phrygischem Gebiet zwingen jedoch zum Umdenken, und ermöglichen, in Verbindung mit klassischen und altorientalischen Quellen,...

  • Heinz Jakobsmeier: Die Gallier-Rede des Claudius aus dem Jahr 48 n. Chr.

    Heinz Jakobsmeier

    Die Gallier-Rede des Claudius aus dem Jahr 48 n. Chr.

    Die im 16. Jh. in der südfranzösischen Stadt Lyon (Lugdunum) aufgefundene Bronzetafel mit einer im Jahr 48 n. Chr. vor dem Senat in Rom gehaltenen Rede des Kaisers Claudius ist bereits häufig Gegenstand der Forschung gewesen; sie wurde jedoch nur einmal monographisch untersucht.