utzverlag

Johannes Moser, Eva Becher (Hrsg.): München-Sound

Johannes Moser, Eva Becher (Hrsg.)

München-Sound

Urbane Volkskultur und populäre Musik

Der vorliegende Band versammelt die überarbeiteten Vorträge der Tagung »München-Sound. Urbane Volkskultur und populäre Musik«, bei der insbesondere den Veränderungen nachgespürt wurde, die sich unter den Bedingungen der Globalisierung an der Schnittstelle von Stadt und Volkskultur ergeben haben. Im Rahmen der Tagung wurde kein breites Spektrum von Volkskultur abgedeckt, sondern vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen in der Musikszene sollte der Zusammenhang von urbaner Volkskultur und populärer Musik ergründet werden. Zwei Fragen interessierten in diesem Kontext besonders: 1. Können Bands, Orchester, Künstler, Labels etc. in einer anderen Stadt genauso »funktionieren« wie in München? 2. Warum entwickeln sich gerade in München gewisse Stilrichtungen, Bands oder performative Praxen und welche Rolle spielen dabei spezifische Produktionsbedingungen, Akteurinnen, Akteure und Institutionen? Die Beiträge dieses Bandes gehen jedoch über den lokalen Bezug München hinaus; so wurden ganz bewusst auch Texte in die vorliegende Publikation aufgenommen, die bezogen auf andere Städte oder andere empirische Kontexte jüngere theoretische Positionen und/oder empirische Erkenntnisse präsentieren und die vor dem Münchner Hintergrund zu diskutieren sind.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 104 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4035-5
    Erschienen: 03.01.2012

    29,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Libuše Hannah Vepřek: Ludwigsfeld – (Un-)Gleichzeitigkeiten eines Münchner Viertels

    Libuše Hannah Vepřek

    Ludwigsfeld – (Un-)Gleichzeitigkeiten eines Münchner Viertels

    Jeder Raum hat seine (Un-)Gleichzeitigkeiten. Aber nicht an jedem drängen sich die verschiedenen Ebenen so sichtbar auf und werden zu einem Politikum wie in Ludwigsfeld. Das Stadtviertel im Münchner Norden, das heute in erster Linie Wohnraum darstellt, ist von der Gleichzeitigkeit ungleichzeitiger historischer Schichten geprägt.

  • Simone Egger, Johannes Moser (Hrsg.): The vulnerable middle class?

    Simone Egger, Johannes Moser (Hrsg.)

    The vulnerable middle class?

    This volume addresses the question of how the rapidly rising cost of living in prospering cities affects the everyday life and life plans of the middle class. Particularly the depths of focus of a cultural anthropological, ethnographic view of the lived everyday life of people...

  • Leonie Thal: Transformationen & Partnerschaft?

    Leonie Thal

    Transformationen & Partnerschaft?

    Seit Beginn der Nullerjahre erstarkt in Ägypten eine vielfältige freie Kunst- und Kulturszene, die mit neuen Stilrichtungen experimentiert und ein stetig wachsendes Publikum für sich gewinnen kann. Diese Künstler:innen werden häufig als treibende Kraft hinter den politischen Umbrüchen des »Arabischen Frühlings« gewertet.

  • Moritz Ege, Lukas Rödder, Julian Schmitzberger, Leonie Thal (Hrsg.): Die Popkultur und der Staat

    Moritz Ege, Lukas Rödder, Julian Schmitzberger, Leonie Thal (Hrsg.)

    Die Popkultur und der Staat

    Die Beiträge in diesem Band gehen dem Verhältnis von Popkultur und staatlichen Institutionen nach. Sie zeigen, inwiefern „Pop“ … … ein suventioniertes Kulturgut sein kann … als Instrument der auswärtigen Kulturpolitik fungiert … als Gefahrenquelle erscheint, die polizeilich unter Kontrolle gebracht werden soll …von zivilgesellschaftlichen...