utzverlag

Felix Bartenstein: Bis ans Ende der bewohnten Welt

Felix Bartenstein

Bis ans Ende der bewohnten Welt

Die römische Grenz- und Expansionspolitik in der augusteischen Zeit

Die Erforschung und Bewertung der augusteischen Expansionspolitik hat eine lange Tradition und wird sehr kontrovers in der althistorischen Forschung diskutiert. In jüngster Zeit hat eine Vielzahl archäologischer Entdeckungen in Deutschland, aber auch im Norden Spaniens, diese wieder neu entfacht.
Die vorliegende Monographie stellt diese neuen Erkenntnisse erstmals gesammelt vor und analysiert deren Bedeutung für unsere aktuelle Auffassung von Hintergründen und Zielen der Grenz- und Expansionspolitik in der Zeit des Augustus.
Die Zusammenhänge der großen Militäroperationen im Norden der Iberischen Halbinsel, in den Alpen und über den Rhein hinaus ins Innere Germaniens unter Beteiligung von Marcus Agrippa und den beiden Stiefsöhnen des Augustus, Drusus und Tiberius, werden dabei ebenso in den Fokus gerückt, wie die Feldzüge des Publius Petronius gegen die Meroiten im Süden Ägyptens und die Expedition des Aelius Gallus in den heutigen Jemen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 224 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4185-7
    Erschienen: 08.04.2014

    49,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • EBook: 226 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7037-6
    Erschienen: 23.04.2014

    34,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Auszüge aus Rezensionen

  • Die Arbeit ist […] ein beachtenswerter Baustein für eine weiter zu führende Diskussion über grundlegende oder temporäre Prinzipien der römischen Grenz- und Außenpolitik in augusteischer Zeit, aber auch über neue Forschungsansätze, um diese genauer zu entschlüsseln. Sie fordert aber auch zu einer vertiefenden theoretischen und methodischen Reflexion über die komplexen Interdependenzen heraus, welche allen Entscheidungen im Rahmen der augusteischen Grenz- und Außenpolitik zugrunde liegt.

    Frankfurter elektronische Rundschau zur Altertumskunde (24 (2014))

Ähnliche Bücher

  • Maximilian Räthel: Midas und die Könige von Phrygien

    Maximilian Räthel

    Midas und die Könige von Phrygien

    Lange Zeit stand in der althistorischen Forschung der Name Midas synonym für das phrygische Königreich, das häufig auf diesen einen Herrscher reduziert wurde. Neue archäologische Forschungen der letzten Jahrzehnte auf phrygischem Gebiet zwingen jedoch zum Umdenken, und ermöglichen, in Verbindung mit klassischen und altorientalischen Quellen,...

  • Claudio Biagetti: „Genos, ethnos, basileia“

    Claudio Biagetti

    „Genos, ethnos, basileia“

    Nel IV libro di Pausania, la storia dei Messeni appare scandita dall’alternarsi al potere di singole dinastie, ciascuna delle quali, oltre a riflettere in qualche misura i tratti culturali, religiosi e politici della Messenia greco-romana, prefigura – sia pur attraverso il diaframma deformante della fonte...