utzverlag

Fatih Boynikoglu: Konzeptionen integrativer Erziehung in Deutschland und in der Türkei

Fatih Boynikoglu

Konzeptionen integrativer Erziehung in Deutschland und in der Türkei

Im vorliegenden Werk wird integrative Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf zwischen Deutschland (Bayern) und der Türkei vergleichend dargestellt. Neben dem begrifflichen, konzeptionellen, rechtlichen und statistischen Vergleich beider Länder wird das Thema „Integration“ aus Blickwinkeln verschiedener Theorien erläutert. Der Kernpunkt dieses Buches ist eine Lehrerumfrage, die die Absicht hat, didaktisch-pädagogische Einstellungen der deutschen (bayerischen) und türkischen Lehrer/innen in Regelschulen über die Integration zu untersuchen und vergleichend darzustellen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 380 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4187-1
    Erschienen: 18.07.2012

    49,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Über den Autor

Fatih Boynikoğlu hat nach seinem Studium Lehramt an Grundschulen an der Universität Atatürk in der Türkei von 1999 bis 2003 als Grundschullehrer gearbeitet. Durch ein Stipendium des Türkischen Ministeriums für nationale Erziehung hat er sein Aufbaustudium (M.A.) an der Universität Augsburg in den Fachbereichen Schulpädagogik, Allg. Pädagogik und Soziologie abgeschlossen und anschließend im Fachbereich Schulpädagogik promoviert. Sein Forschungsbereich ist integrative/inklusive Erziehung von Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Ähnliche Bücher