utzverlag

Annette Widhopf-Wimmer: Intensivförderung von lese-rechtschreibschwachen Kindern – eine geeignete Förderform in der Grundschule?

Annette Widhopf-Wimmer

Intensivförderung von lese-rechtschreibschwachen Kindern – eine geeignete Förderform in der Grundschule?

Vergleich der Effekte nach dem Training mit zwei verschiedenen Förderprogrammen

Die effektive Förderung lese-rechtschreibschwacher Kinder im schulischen Setting der Grundschule findet sowohl in der Praxis als auch in der Forschung immer noch zu wenig Beachtung. Die schulrechtlichen Rahmenbedingungen für die Durchführung von Fördermaßnahmen sind oft eng gesteckt.
Mit ihrer Forschungsarbeit leistet die Autorin einen bedeutsamen Beitrag zur Weiterentwicklung evidenzbasierter Lehr-Lern­arrangements in der Grundschule, deren Aufgabe es ist, alle Kinder beim Schriftspracherwerb in ausreichendem Maße zu unterstützen. Bezugnehmend auf die positiven Erfahrungen aus Lese­schulen, Leseklassen und sogenannten Legasthenikerklassen sowie auf erste Evaluationsstudien zur Intensivförderung wird in der vorliegenden empirischen Untersuchung die Replizierbarkeit dieser Ergebnisse überprüft und der Stellenwert des Förderprogramms im Rahmen der Intensivförderung evaluiert.
Dabei wird deutlich, dass Intensivfördermaßnahmen in einen inklusiv orientierten Unterricht implementiert werden sollten.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 344 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4596-1
    Erschienen: 12.10.2016

    49,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 335 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7262-2
    Erschienen: 03.11.2016

    33,99 €

    Bei Ciando kaufen

Über die Autorin

Annette Widhopf-Wimmer ist Schulpsychologin, Grundschullehrerin, Dyslexie- und Dyskalkulie-Therapeutin nach BVL® und
Dip­lom-Montessori-Pädagogin.
Sie hat langjährige Erfahrung in der Diagnostik, Therapie und Förderung von lese-rechtschreibschwachen Kindern.

Ähnliche Bücher