utzverlag

Paul Kübel: Die Erschaffung des Schöpfers

Paul Kübel

Die Erschaffung des Schöpfers

Juden, Christen und Muslime verkünden ihren Gott als den Schöpfer dieser Welt. Kritiker lehnen diesen Glauben mit dem Hinweis auf Evolution und Urknall ab. Angesichts dieser Diskussion ist es sinnvoll zu fragen, unter welchen Bedingungen die Überzeugung entstehen konnte, dass ein Gott diese Welt erschaffen hat. Erfahren kann man das aus der Bibel selbst, denn die bekannte Erzählung von der Schöpfung der Welt in sieben Tagen ist mit einem Gemälde vergleichbar, dessen oberste Schicht andere unter ihr überdeckt. Diese kennen auch andere Götter und davon schimmert einiges durch die oberste Schicht hindurch. Sie sind der Mutterboden, ohne den der Glaube an den einen Gott nicht hätte entstehen können.
Auch bei der Sündenfallerzählung gibt es mehrere Schichten. Bei ihr fragt sich der Leser: Warum gibt es im Paradies einen verbotenen Baum? Warum kann die Schlange sprechen? Hat sie etwas mit dem Teufel zu tun? Diese Fragen finden eine Antwort, wenn man zu den älteren Schichten vordringt.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 134 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4315-8
    Erschienen: 15.10.2013

    29,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Über den Autor

Paul Kübel war 30 Jahre lang als evangelischer Religionslehrer tätig. Seit mehreren Jahrzehnten beschäftigt er sich mit den Sprachen, Literaturen und der Kunst des Alten Orients sowie dem Alten Testament.

Ähnliche Bücher

  • Thomas Bretting, Gunther Wenz (Hrsg.): Psychotherapie und Seelenheil. Perspektiven aus Religion, Kunst und Wissenschaft

    Thomas Bretting, Gunther Wenz (Hrsg.)

    Psychotherapie und Seelenheil. Perspektiven aus Religion, Kunst und Wissenschaft

    Am 26.2.06 feierte der Nürnberger Psychoanalytiker und Theologe Dr. Bernd Deininger seinen 60. Geburtstag. Einem breiten Publikum bekannt wurde er durch die von ihm initiierten und oft moderierten »Nürnberger Gespräche«, das »Nürnberger Laienforum für Psychoanalyse«, die in Deutschland einmaligen Operngottesdienste in der Nürnberger Egidienkirche und...

  • Werner Anetsberger: Tröstende Lehre

    Werner Anetsberger

    Tröstende Lehre

    Johann Arndt (1555-1621), niedersächsischer Pfarrer und Generalsuperintendent erzielte aufgrund der einzigartigen Verbreitung seiner Schriften einen Einfluss, der denjenigen Luthers überdeckte. Im deutschen Protestantismus kam ihm die größte wirkungsgeschichtliche Bedeutung bis zu Philipp Jakob Spener zu.

  • Gunther Wenz: Über Gott und die Welt

    Gunther Wenz

    Über Gott und die Welt

    »Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium aller Kreatur!« (Mk 16,15) Viele der Kanzelreden im vorliegenden Band wurden im Rahmen von Universitätsgottesdiensten in der St. Markus Kirche München gehalten.