utzverlag

Marion Bayerl: Die Wiederkehr des Religiösen?

Marion Bayerl

Die Wiederkehr des Religiösen?

Die gegenwärtige religiöse Situation erscheint häufig als ein Feld unüberschaubarer und widersprüchlicher Ereignisse und Entwicklungen. Austrittszahlen aus den großen Kirchen und schwindender Gottesdienstbesuch stehen einem Pilgerboom und einem scheinbaren Anstieg des religiösen Fundamentalismus gegenüber.

Die vorliegende Forschungsarbeit geht der Frage nach, wie Religiosität heute aussieht, was sie prägt und wovon sie abhängig ist. Sie untersucht, inwieweit die gängigen Erklärungsmuster die Phänomene auf religiösem Gebiet erklären können und wo sich Widersprüchlichkeiten ergeben.

Die komplexen Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Strukturen und Religiosität werden ebenso deutlich, wie die hohe Bedeutung der sozialen Gerechtigkeit hierbei. Bei genauer Analyse kann eine generelle Kompatibilität von Moderne und Christentum festgestellt werden, die gleichzeitig eine große Herausforderung für die christliche Sozialethik und die pastorale Arbeit der Kirchen darstellt.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • Hardcover: 410 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4564-0
    Erschienen: 14.12.2016

    59,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 403 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7275-2
    Erschienen: 17.01.2017

    40,99 €

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Paul Avis, Angela Berlis, Nikolaus Knoepffler, Martin O’Malley (Hrsg.): Incarnating Authority: A Critical Account of Authority in the Church

    Paul Avis, Angela Berlis, Nikolaus Knoepffler, Martin O’Malley (Hrsg.)

    Incarnating Authority: A Critical Account of Authority in the Church

    The articles of this collection examine contemporary structures of authority in the Christian church. Scholars critically explore their own churches, looking at historical as well as contemporary discussions about authority: the conciliar tradition, secular developments, experiences of non-ordained ecclesial leadership, on to more confessional principles,...

  • Dirk Preuß, Lara Hönings, Tade Matthias Spranger (Hrsg.): Facetten der Pietät

    Dirk Preuß, Lara Hönings, Tade Matthias Spranger (Hrsg.)

    Facetten der Pietät

    Pietät ist ein häufig herangezogenes Schlagwort im Kontext der Bestattungskultur. Was bedeutet Pietät aber und welche normativen Forderungen lassen sich möglicherweise aus ihr ableiten? In philosophiegeschichtlicher, ethischer und juristischer Perspektive gehen die Beiträge dieser Frage und dabei den vielfältigen Facetten des Pietätsbegriffs nach.

  • Christine Baumbach-Knopf, Peter Kunzmann, Nikolaus Knoepffler (Hrsg.): Kulturen der Würde

    Christine Baumbach-Knopf, Peter Kunzmann, Nikolaus Knoepffler (Hrsg.)

    Kulturen der Würde

    Das Ende des menschlichen Lebens ist in modernen westlichen Gesellschaften zu einer zentralen bioethischen Frage geworden. Menschen möchten »in Würde« sterben, heißt es in Europa und Nordamerika. Doch ist Berufung auf die »Menschenwürde« nicht so einheitlich und so eindeutig, wie dieser universale Begriff glauben macht.