utzverlag

Sarah Krampitz: Das allgemeine Persönlichkeitsrecht von Sportvereinen

Sarah Krampitz

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht von Sportvereinen

»Wir würden nie zum FC Bayern München gehen!« lautet der Refrain im bekannten Lied »Bayern« von den Toten Hosen. Er zeigt, dass Sport und damit auch Sportvereine heute ein wichtiger Teil des gesellschaftlichen Lebens sind. Durch die Kommerzialisierung des Spitzensports, insbesondere des Profifußballs, beschäftigt man sich schon lange mit der Frage nach dem Persönlichkeitsrecht von einzelnen Sportlern. Doch nicht nur die Sportler, sondern gerade auch die Sportvereine selbst stehen im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Auseinandersetzung. Vor allem im Rahmen des Fußballsports sind Beleidigungen des gegnerischen Vereins weit verbreitet. Doch wie weit darf eine Herabwürdigung des gegnerischen Vereins gehen? Es stellt sich deshalb die Frage, ob nicht auch Sportvereine ein Persönlichkeitsrecht besitzen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 342 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4666-1
    Erschienen: 10.07.2017

    59,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 342 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7323-0
    Erschienen: 18.07.2017

    40,99 €

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher