utzverlag

Anna Pötzl: Demografischer Wandel und Verwaltungsorganisation

Anna Pötzl

Demografischer Wandel und Verwaltungsorganisation

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit den Herausforderungen des demografischen Wandels für die Verwaltungsorganisation. Sie untersucht, ob und wie sich der demografische Wandel auf die Strukturen der öffentlichen Verwaltung in Deutschland auswirkt und was dies für die öffentliche Verwaltung bedeutet. Insbesondere stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit einer Anpassung der Verwaltungsstrukturen und inwieweit eine solche durch die rechtlichen Rahmenbedingungen determiniert ist. Im Fokus der Untersuchung stehen dabei mögliche Ansätze für eine demografieresiliente Ausgestaltung von Verwaltungsorganisation.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 408 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4711-8
    Erschienen: 04.07.2018

    52,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 408 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7389-6
    Erschienen: 23.07.2018

    35,99 €

    Bei Ciando kaufen

Über den Autor

Die Autorin absolvierte ihr Jurastudium an der LMU in München. Nach Abschluss des Referendariats am OLG München war sie zwei Jahre als Rechtsanwältin in einer auf das öffentliche Recht spezialisierten Kanzlei in München tätig. Inzwischen ist sie Beamtin bei der Landeshauptstadt München und beschäftigt sich im Referat für Stadtplanung und Bauordnung überwiegend mit Fragestellungen des öffentlichen Baurechts. Die Promotion fertigte sie dabei nebenberuflich an.

Ähnliche Bücher

  • Dominik Angstwurm: Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Dominik Angstwurm

    Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Die Arbeit geht der Fragestellung nach, inwiefern verschiedene Selbstregulierungsansätze wie Freie Lizenzen (z. B. Creative Commons oder Open Source Software), geduldete Werknutzung und Vereinbarungen zwischen Plattformanbietern und Rechtsinhabern (Stichwort: „Upload-Filter“) bei der (kreativen) Nutzung und Verbreitung digital verfügbarer, urheberrechtlich geschützter Werke zur Lösung einer durch...

  • Chuan-Ching Liu: Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Chuan-Ching Liu

    Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Die hypothetische Einwilligung ist als strafbarkeitseinschränkendes Rechtsinstitut in der Rechtsprechung zum Arztstrafrecht anerkannt, in der Strafrechtswissenschaft jedoch äußerst disputabel. Die Arbeit bemüht sich vor allem um eine zutreffende dogmatische Verortung der Figur im Deliktsaufbau.

  • Stephanie Fay: Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Stephanie Fay

    Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Die Rechtsdurchsetzung im verbraucherschützenden Lauterkeitsrecht ist das Thema der vorliegenden Forschungsarbeit. Sie identifiziert den Status quo des lauterkeitsrechtlichen Verbraucherschutzniveaus unter dem Aspekt der fehlenden Harmonisierung der lauterkeitsrechtlichen Durchsetzungssysteme innerhalb der Europäischen Union.