utzverlag

Ines Marin: Sonderverjährungstatbestände für Gewährleistungsrechte im Kauf- und Werkvertragsrecht

Ines Marin

Sonderverjährungstatbestände für Gewährleistungsrechte im Kauf- und Werkvertragsrecht

Eine exemplarische Problemanalyse der Verjährung der Gewährleistungsrechte bei mangelhaften Photovoltaikanlagen unter besonderer Berücksichtigung der obergerichtlichen und höchstrichterlichen Rechtsprechung seit 2012

Das Verjährungsrecht des BGB wurde mit der Schuldrechtsmodernisierung im Jahre 2002 grundlegend reformiert. Insbesondere wurde die wenig transparente Vielzahl unterschiedlicher Verjährungsfristen reduziert und eine kenntnisabhängige Regelverjährung von nur drei Jahren eingeführt. Allerdings wurde daran festgehalten, vertragliche Gewährleistungsansprüche des Kauf- und Werkvertragsrechts weiterhin kürzeren kenntnisunabhängigen Verjährungsfristen zu unterwerfen. Außerdem gibt es in diesem Bereich weiterhin und gleichsam gegenläufig zur Vereinheitlichungstendenz der Schuldrechtsmodernisierung Sonderverjährungstatbestände. Voraussetzungen, Abgrenzung und Reichweite dieser kauf- und werkvertraglichen Sonderverjährungstatbestände sind Gegenstand dieser Arbeit. Dabei widmet die Arbeit insbesondere den sogenannten Neuen Energieanlagen und dabei den verschiedenen Konstellationen der Errichtung von Photovoltaikanlagen, die in der jüngeren Rechtsprechung häufig verjährungsrechtliche Zweifelsfragen aufgeworfen haben, ein besonderes Augenmerk.

  • broschiert: 538 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4779-8
    Erschienen: 25.09.2019

    56,00 €

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher

  • Dominik Angstwurm: Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Dominik Angstwurm

    Kreativität vs. Urheberrecht im digitalen Bereich

    Die Arbeit geht der Fragestellung nach, inwiefern verschiedene Selbstregulierungsansätze wie Freie Lizenzen (z. B. Creative Commons oder Open Source Software), geduldete Werknutzung und Vereinbarungen zwischen Plattformanbietern und Rechtsinhabern (Stichwort: „Upload-Filter“) bei der (kreativen) Nutzung und Verbreitung digital verfügbarer, urheberrechtlich geschützter Werke zur Lösung einer durch...

  • Chuan-Ching Liu: Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Chuan-Ching Liu

    Die hypothetische Einwilligung im Arztstrafrecht

    Die hypothetische Einwilligung ist als strafbarkeitseinschränkendes Rechtsinstitut in der Rechtsprechung zum Arztstrafrecht anerkannt, in der Strafrechtswissenschaft jedoch äußerst disputabel. Die Arbeit bemüht sich vor allem um eine zutreffende dogmatische Verortung der Figur im Deliktsaufbau.

  • Stephanie Fay: Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Stephanie Fay

    Die Novellierung des Sanktionensystems im Lauterkeitsrecht

    Die Rechtsdurchsetzung im verbraucherschützenden Lauterkeitsrecht ist das Thema der vorliegenden Forschungsarbeit. Sie identifiziert den Status quo des lauterkeitsrechtlichen Verbraucherschutzniveaus unter dem Aspekt der fehlenden Harmonisierung der lauterkeitsrechtlichen Durchsetzungssysteme innerhalb der Europäischen Union.