utzverlag

Silke Köhn: Ariadne auf Naxos

Silke Köhn

Ariadne auf Naxos

Rezeption und Motivgeschichte von der Antike bis 1600

Silke Köhn nimmt sich in ihrem Werk eines griechischen Mythos an: der Geschichte von Ariadne, der kretischen Königstochter, die dem Theseus hilft, aus dem Labyrinth des Minotaurus zu entkommen und schließlich den Gott Dionysos, einen Sohn des Zeus, ehelicht.
Von der Antike bis zur Jetztzeit fand der Ariadne-Mythos Eingang in Literatur und Kunst, sei es in Form von Erzählungen, Wandgemälden oder Buchillustrationen. Anhand seiner Entwicklung läßt sich die Wandlungsfähigkeit und Konstanz eines Motives über die Jahrhunderte hinweg beobachten.
Silke Köhn tut genau das für den Zeitraum bis 1600. Ihre ungemein vielseitige und kurzweilige Darstellung wird durch zahlreiche Abbildungen im Anhang bereichert und ist allen kulturgeschichtlich interessierten Lesern uneingeschränkt zu empfehlen.

  • broschiert: 370 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-8100-6
    Erschienen: 20.01.2015

    49,98 €

    zur Zeit nicht auf Lager, erhältlich über Amazon.de

Ähnliche Bücher

  • Verena Hein: Werner Heldt (1904–1954)

    Verena Hein

    Werner Heldt (1904–1954)

    „Ich bin in einer großen, grauen Stadt geboren, / Wo ewig Regen in ein Meer von Dächern fällt; / Und ihre Grenzen sind am Horizont verloren: / Die graue Stadt ist meine Heimat, meine Welt.“ Werner Heldts Gedicht Heimat aus dem Jahr 1932 steht als...

  • Ester Sposato-Friedrich: G. B. Castiglione: nuove proposte di lettura di un’ iconografia enigmatica

    Ester Sposato-Friedrich

    G. B. Castiglione: nuove proposte di lettura di un’ iconografia enigmatica

    Il pittore genovese G. B. Castiglione principalmente noto per le scene pastorali ricche di accurate rappresentazioni faunistiche, fu un protagonista poliedrico che si confrontò con varie tecniche espressive anche sperimentali, firmando opere suggestive che spesso ancora oggi sfuggono una lettura esaustiva e vengono generalmente considerate...