utzverlag

Norbert Schultes: Deutsche Außenwirtschaftsförderung

Norbert Schultes

Deutsche Außenwirtschaftsförderung

Ökonomische Analyse unter Berücksichtigung der Aktivitäten und Programme in Japan

In einer Zeit der globalen Wirtschaftsbeziehungen stellt sich verstärkt die Frage nach der Bedeutung und Rolle von Außenwirtschaftsförderung. Die Publikation bietet einen umfassenden und detaillierten Einblick zu den Akteuren und Instrumenten der deutschen Außenwirtschaftsförderung. Mit Hilfe des begrifflichen Instrumentariums der Institutionenökonomie analysiert sie deren Handlungs- und Anreizstrukturen. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass das gegenwärtige institutionelle Arrangement nur ungenügend die Interessen der Außenwirtschaftsförderung nachfragenden Unternehmen und die Bedingungen der jeweiligen Auslandsmärkte berücksichtigt. Reformansätze werden in einer stärkeren Einführung von Markt- und Preiselementen in das Gesamtsystem der Außenwirtschaftsförderung gesehen. Eine Fallstudie zur deutschen Außenwirtschaftsförderung in Japan veranschaulicht die Ergebnisse der Untersuchung.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 304 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0646-7
    Erschienen: 20.09.2006

    58,98 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Über den Autor

Norbert Schultes, geboren 1961, studierte Wirtschafts-, Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität zu Köln (Diplom-Volkswirt) und der Universität Birmingham in Großbritannien (Master of Social Science) sowie an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Mit dieser Arbeit promovierte er 2002 an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Dr. oec. publ.). Seit 1992 ist er im Bundeswirtschaftsministerium tätig. Von 1995 bis 2002 war er zur Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan entsandt.

Ähnliche Bücher