Herbert Utz Verlag

Bernhard Wirth: Multidimensionale Entwicklung basaler Kompetenzen im elementaren Primarbereich

Bernhard Wirth

Multidimensionale Entwicklung basaler Kompetenzen im elementaren Primarbereich

Empirische Wirksamkeitsstudien zur förderdiagnostischen Materialentwicklung

Schulisches Lernen erfordert in hohem Maße eine integrative Einheit zwischen sensorischen und motorischen Prozessen. Diese untrennbare Einheit von basalen Kompetenzen ermöglicht dem Kind, (vor-)schulische Anforderungen zu bewältigen und mit seiner Umwelt zu interagieren.
Dr. Bernhard Wirth präsentiert mit dieser Publikation einen umfassenden Überblick über die untrennbaren Themenbereiche „Wahrnehmung“ und „Motorik“ im Kontext (vor-)schulischen Lernens und zeigt anhand von drei empirischen Studien mit selbst konstruierten Forschungs-gegenständen, wie durch eine förderdiagnostische Tätigkeit eine Weiterentwicklung basaler Kompetenzen erreicht werden kann. Im Fokus dieser Dissertation steht damit die hohe Bedeutsamkeit einer entwicklungsproximalen Förderung im (sonder-)pädagogischen Bildungs-bereich, die das einzelne Individuum im Gesamtkontext systemischer Faktoren multidimensional betrachtet.
Eigene Fördermaterialkonzepte werden erstmals unter verschiedenen Qualitätsdimensionen im Hinblick auf eine multidimensionale Entwicklungsförderung differenziert betrachtet.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 488 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0792-1
    Erschienen: 08.01.2010

    80,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 488 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0792-1
    Erschienen: 08.01.2010

Über den Autor

Nach seinem Studium der Sonderpädagogik promovierte Dr. Bernhard Wirth in den Fachbereichen Grundschulpädagogik und Psychologie an der LMU München. Er fungiert derzeit als Schulleiter einer privaten Grundschule und leitet als Dozent Seminare an der LMU München.

Ähnliche Bücher

  • Maria-Anna Bäuml-Roßnagl, Stephanie Berner, Sandro Thomas Bliemetsrieder, Martine Molitor (Hrsg.): Inklusion im interdisziplinären Diskurs

    Maria-Anna Bäuml-Roßnagl, Stephanie Berner, Sandro Thomas Bliemetsrieder, Martine Molitor (Hrsg.)

    Inklusion im interdisziplinären Diskurs

    Mit der Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung haben sich Deutschland und Österreich verpflichtet, Selektionsmechanismen ab- und ein inklusives Bildungswesen für alle Kinder aufzubauen. Die Autor_innen in diesem Band verhandeln theoretische und praxisbezogene Ausdifferenzierungen des Inklusionsparadigmas, diskutieren konzeptionelle und praxisbezogene Herausforderungen...

  • Maria-Anna Bäuml-Roßnagl, Stephanie Berner, Sandro Thomas Bliemetsrieder, Martine Molitor (Hrsg.): Inklusion im interdisziplinären Diskurs

    Maria-Anna Bäuml-Roßnagl, Stephanie Berner, Sandro Thomas Bliemetsrieder, Martine Molitor (Hrsg.)

    Inklusion im interdisziplinären Diskurs

    Die Kommunikations-Vielfalt in den sogenannten sozialen Netzwerken bringt eine neue Förder- und Vielfalts-Facette in die Integrationsdebatte. Doch eine kritische Auseinandersetzung mit den Dilemmata des sozialen Miteinander wird weithin gescheut. Die gesellschaftliche Nicht-Beachtung der anthropologischen und sozialen Grundbedingungen in der profitorientierten Lebenswelt erschwert die Ausbildung einer...

  • Simone Gaiss: Kunstpädagogik und Kunsttherapie

    Simone Gaiss

    Kunstpädagogik und Kunsttherapie

    Im Focus der aktuellen Studie nach validen Bildungsparametern präsentiert die Münchner Universitätsprofessorin Maria-Anna Bäuml-Roßnagl die Herausgeberreihe »Schriften zur Interdisziplinären Bildungsdidaktik«, welche vielfältige Ergebnisse von Forschung und Praxisevaluation aufzeigt. Die einzelnen Titel der Reihe spiegeln den interdisziplinär geführten Diskurs in exemplarischen Studien wider, die angesichts der...