utzverlag

Annegret Heitmann, Stephan Michael Schröder (Hrsg.): Herman-Bang-Studien

Annegret Heitmann, Stephan Michael Schröder (Hrsg.)

Herman-Bang-Studien

Neue Texte – neue Kontexte

Herman Bang (1857–1912) ist einer der wichtigsten und meistübersetzten dänischen Autoren der frühen Moderne, der »wundervolle Sachen« geschrieben hat, wie Thomas Mann formulierte. Dieser erste deutschsprachige Aufsatzband zu seinem Werk geht auf ein internationales Symposium zurück, das 2007 anlässlich des 150. Geburtstages von Bang an der Ludwig-Maximilians-Universität München abgehalten wurde. Die Beiträger aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Österreich beleuchten nicht nur das in Dänemark längst kanonisierte Werk aus neuen methodologischen Perspektiven, sondern beziehen auch bislang unterbewertete oder gar unbekannte Texte in ihre Analysen ein. Mit dänischen Zusammenfassungen.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

Leseprobe (pdf)

  • broschiert: 338 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0845-4
    Erschienen: 30.10.2008

    39,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 338 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0845-4
    Erschienen: 30.10.2008

    27,99 € (Preisbindung aufgehoben)

    Bei Ciando kaufen

Über die Autoren

Autoren in der Reihenfolge ihrer Beiträge: Annegret Heitmann · Stephan Michael Schröder · Martin Zerlang · Antje Wischmann · Henk van der Liet · Annette Elisabeth Doll · Dag Heede · Katharina Müller · Irina Hron · Sven Hakon Rossel · Stephan Michael Schröder

Ähnliche Bücher

  • Klaus Düwel: Völsi-Geschichten

    Klaus Düwel

    Völsi-Geschichten

    Die eigentümliche Geschichte vom Völsi, einem abgeschnittenen und kultisch verehrten Pferdepenis, hat von je her die Aufmerksamkeit der Forschung auf sich gezogen. Diese kleine Bekehrungsgeschichte um König Olaf den Heiligen wurde dabei überwiegend als später Reflex eines heidnischen Fruchtbarkeitskultes verstanden, die mit der Kehrreimzeile ‚Þiggi...

  • Franziska Groß: Verheißung und Verderben

    Franziska Groß

    Verheißung und Verderben

    Der prophetische Traum ist ein Motiv, das in der gesamten mittelalterlichen Literatur weit verbreitet ist, in der altnordischen Sagaliteratur allerdings in besonders hoher Frequenz und einzigartiger Ausprägung begegnet. Der vorliegende Band nähert sich dem Phänomen des Traums aus verschiedenen Blickwinkeln an, indem die einzelnen Trauminhalte,...