utzverlag

Hans-Jürgen Schindele: Oskar Vogelhuber (1878 bis 1971) – Leben und Werk eines bayerischen Volksschulpädagogen und Lehrerbildners

Hans-Jürgen Schindele

Oskar Vogelhuber (1878 bis 1971) – Leben und Werk eines bayerischen Volksschulpädagogen und Lehrerbildners

Oskar Vogelhuber (1878–1971) war ein bayerischer Volksschulpädagoge, Ministerialbeamter und pädagogischer Schriftsteller, dessen Werk sämtliche Bereiche der Erziehungswissenschaft – die Wissenschaftlichkeit der Pädagogik, die Erziehungs- und Bildungsprozesse, die Lehrerbildung und das bildungspolitische Engagement – umfasste. Sein Leben und sein pädagogisches Werk waren dabei eng mit der wechselvollen deutschen und bayerischen Bildungs- und Schulgeschichte des 20. Jahrhunderts verwoben. Vogelhuber bietet somit ein sozialgeschichtliches Beispiel für einen auf pädagogischer Qualifikation basierenden Aufstieg eines »einfachen« Volksschullehrers und veranschaulicht die Entwicklungen des pädagogischen Denkens und der Schul- und Lehrerbildungsreformen. Sein wechselvoller Lebenslauf, der ihn in Konflikt mit den Nationalso-zialisten bringen sollte, stellt sich somit als Abbild der ambivalenten historischen Entwicklung des 20. Jahrhunderts zwischen Tradition und Fortschritt dar.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 270 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0972-7
    Erschienen: 14.11.2012

    46,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Ähnliche Bücher