utzverlag

Simone Horst: Merlin und die völva

Simone Horst

Merlin und die völva

Weissagungen im Altnordischen

Weissagungen sind ein in der altnordischen Literatur verhältnismäßig häufig zu beobachtendes Phänomen, und mit der »Völuspá« ist sogar einer der bekanntesten altnordischen Texte überhaupt als Prophezeiung einzuordnen. Vorhersagen sind ein wichtiges Element der Erzählstruktur vieler Sagas, und trotzdem ist unser Wissen über Prophezeiende und die von ihnen angewandten Techniken eher spärlich.
Das vorliegende Buch trägt die verstreuten Informationen zusammen, die sich vor allem in der Sagaliteratur und der eddischen Dichtung über verschiedene Formen der Prophezeiung finden. Zukunftskundige Figuren und verschiedene Techniken der Weissagung werden ebenso behandelt wie Weissagungen in der Mythologie. Vor dem Hintergrund dieses größeren Zusammenhangs werden dann fünf prophetische Gedichte auf ihre narrative Struktur und besonders das Verhältnis von Erzählern und Adressaten hin untersucht.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 410 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0978-9
    Erschienen: 17.06.2010

    59,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb
  • E-Book: 410 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-0978-9
    Erschienen: 17.06.2010

Über die Autorin

Die Autorin studierte Skandinavistik, Sprachwissenschaft, Archäologie und Mediävistik in Frankfurt am Main und Cambridge (Department of Anglo-Saxon, Norse, and Celtic). Nach Abschluß des Studiums arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Skandinavischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen. Zurzeit ist sie im DFG-Projekt „Eddakommentar“ des Instituts für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt tätig.

Auszüge aus Rezensionen

  • Die Abhandlung enthält zwar keine grundlegend neuen Erkenntnisse, bietet aber eine kritische und vielfach anregende Zusammenschau des vielfältigen Materials und zeigt eine Reihe interessanter Homologien zwischen den untersuchten Texten auf.

    Germanistik (2011, Band 52)

Ähnliche Bücher

  • Klaus Düwel: Völsi-Geschichten

    Klaus Düwel

    Völsi-Geschichten

    Die eigentümliche Geschichte vom Völsi, einem abgeschnittenen und kultisch verehrten Pferdepenis, hat von je her die Aufmerksamkeit der Forschung auf sich gezogen. Diese kleine Bekehrungsgeschichte um König Olaf den Heiligen wurde dabei überwiegend als später Reflex eines heidnischen Fruchtbarkeitskultes verstanden, die mit der Kehrreimzeile ‚Þiggi...

  • Franziska Groß: Verheißung und Verderben

    Franziska Groß

    Verheißung und Verderben

    Der prophetische Traum ist ein Motiv, das in der gesamten mittelalterlichen Literatur weit verbreitet ist, in der altnordischen Sagaliteratur allerdings in besonders hoher Frequenz und einzigartiger Ausprägung begegnet. Der vorliegende Band nähert sich dem Phänomen des Traums aus verschiedenen Blickwinkeln an, indem die einzelnen Trauminhalte,...