Herbert Utz Verlag

Annegret Heitmann, Stephan Michael Schröder (Hrsg.): PopAvant – Verhandlungen zwischen Populärkultur und Avantgarde in Dänemark

Annegret Heitmann, Stephan Michael Schröder (Hrsg.)

PopAvant – Verhandlungen zwischen Populärkultur und Avantgarde in Dänemark

An Fallbeispielen aus der dänischen Literatur und Kultur des 20. Jahrhunderts untersucht dieser Band das oft als Gegensatz konzipierte Verhältnis von Avantgarde und Populärkultur. Im Gegensatz zu dieser Annahme lautet die zentrale These hier, dass weite Teile der Avantgarde sich wesentlich unter Bezugnahme auf Populärkultur konstituieren, dass Avantgarde als kulturelles Phänomen folgerichtig binnensystemisch nicht adäquat zu verstehen ist und dass der Grenzverkehr zwischen Avantgarde und Populärkultur prinzipiell als ein bidirektionaler aufgefasst werden muss.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 310 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4119-2
    Erschienen: 19.06.2012

    48,00 € (Preisbindung aufgehoben)

    In den Warenkorb

Auszüge aus Rezensionen

  • PopAvant ist eine aufschlussreiche und lesenswerte Zusammenstellung verschiedener Forschungsperspektiven, die sich alle in einem Punkt einig sind: Ohne Populärkultur keine Avantgarde und umgekehrt.

    norroena (Mai 2014, 25. Jg.)

Ähnliche Bücher

  • Mathias Kruse: Literatur als Spektakel

    Mathias Kruse

    Literatur als Spektakel

    Isländische Ritter- und Abenteuersagas zeichnen das Bild einer imaginären Vorzeit, die geprägt ist von gewaltigen Schlachten, in denen riesenhafte Helden gegen Widersacher streiten, die grotesk überzeichnet scheinen. Was dem heutigen Leser als freiwillig oder unfreiwillig komische Übertreibung anmutet, nimmt sich vor dem Hintergrund mittelalterlicher Welt-...

  • Marco Richter: Die Diözese am Ende der Welt

    Marco Richter

    Die Diözese am Ende der Welt

    Dies ist die Geschichte einer heute fast vergessenen mittelalterlichen Kirchenprovinz, des letzten Außenpostens der Christenheit in den Weiten des nordatlantischen Kulturraums. Gründung, Blüte und Abstieg der Diözese (1126–1536) bilden den Mittelpunkt der Studie, die darüber hinaus die handelnden Personen – Könige, Bischöfe, Bauern – nie...

  • Daniela Hahn, Andreas Schmidt (Hrsg.): Bad Boys and Wicked Women

    Daniela Hahn, Andreas Schmidt (Hrsg.)

    Bad Boys and Wicked Women

    This volume assembles 13 essays as the result of a workshop for international doctoral and post-doctoral researchers in Old Norse studies, which was held at the Institute for Nordic Philology at LMU in Munich in December 2015.