utzverlag

Bärbel Mielke: Subtile Einladung zur Deliberation

Bärbel Mielke

Subtile Einladung zur Deliberation

Die Romane Emilie Flygare-Carléns

Emilie Flygare-Carlén (1807–1892), gefeierte Pionierin des schwedischen Sozialromans, war mit ihrem umfangreichen Werk auch in Europa und besonders in Deutschland sehr erfolgreich und wurde als versierte Erzählerin wertgeschätzt.
Der Überblick über 19 ihrer 24 Romane macht zudem sichtbar, dass sie ein Gesellschaftsportrait zeichnete, das vor allem die problematischen Bezüge ihrer Gesellschaft hervorhebt. In spannenden Alltagserzählungen spielte sie die philosophische Forderung Almqvists eines »arm sein könnens« wiederholt durch und stellte subtil die Frage, welche Überzeugungen und Haltungen für eine ethisch kluge Handlungsweise möglicherweise neu überdacht und losgelassen werden könnten. Hieran kann sich eine Gesellschaftskritik entfalten, die die unausgesprochene Forderung nach einer gesamtgesellschaftlichen Emanzipation erahnen lässt und zwar im Hinblick auf soziale Gerechtigkeit und Demokratie. Diese Fragestellungen verleihen allen ihren Texten eine unvergängliche Aktualität.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (pdf)

  • broschiert: 330 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-4849-8
    Erschienen: 31.03.2021

    56,00 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 330 Seiten
    Format: 20,5 x 14,5
    ISBN 978-3-8316-7536-4
    Erschienen: 21.04.2021

    39,99 €

    Demnächst als E-Book erhältlich

Über die Autorin

Bärbel Mielke studierte Skandinavistik, Anglistik und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg im Breisgau.

Ähnliche Bücher

  • Jan Wehrle: Das Übernatürliche erzählen

    Jan Wehrle

    Das Übernatürliche erzählen

    Die Isländersagas zählen zu den beeindruckendsten Prosawerken des Mittelalters. In den Sagas wird eine Vielzahl von übernatürlichen Phänomenen beschrieben, die von ehrfurchtgebietenden Wundern über prophetische Träume bis zu bösartigen Wiedergängern reicht.

  • Matthias Egeler, Stefanie Gropper (Hrsg.): Dreaming of a Glacier

    Matthias Egeler, Stefanie Gropper (Hrsg.)

    Dreaming of a Glacier

    Snæfellsjökull is one of Iceland’s most famous volcanoes. It is there that Jules Verne located the entrance to the centre of the earth; it is the abode of a medieval saga hero and the location of one of Halldór Laxness’s novels.

  • Hannelore Ledderose: Heilkundige Männer und Frauen und ihre medizinischen Behandlungsmethoden in der altnordischen Überlieferung

    Hannelore Ledderose

    Heilkundige Männer und Frauen und ihre medizinischen Behandlungsmethoden in der altnordischen Überlieferung

    In der altnordischen Überlieferung finden sich viele Spuren medizinischen Wissens. Man nimmt an, dass die geschilderten fiktionalen Behandlungsmethoden der Heilkundigen weitgehend der damaligen Realität entsprochen haben. Denn trotz seiner abgelegenen geographischen Lage war Island nie vom übrigen Europa isoliert, sondern es herrschte während der Wikingerzeit...

  • Rolf Heller: Kleine Schriften zur Laxdœla saga

    Rolf Heller

    Kleine Schriften zur Laxdœla saga

    Rolf Hellers lebenslange Auseinandersetzung mit der Laxdœla saga hat seinen reichen Niederschlag in zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen gefunden, die bis in die jüngste Gegenwart reichen. Sie weisen ihren Verfasser als den wohl profundesten Kenner dieses ebenso vielschichtigen wie enigmatischen und ergreifenden Stücks Weltliteratur aus.