utzverlag

Kordula Knaus, Andrea Zedler (Hrsg.): Musikwissenschaft studieren

Kordula Knaus, Andrea Zedler (Hrsg.)

Musikwissenschaft studieren

Arbeitstechnische und methodische Grundlagen

Website zum Buch:
www.musikwissenschaftstudieren.de

Am Studienbeginn stehen viele Fragen offen: Was genau ist Musikwissenschaft eigentlich? Wie läuft eine musikwissenschaftliche Recherche ab? Was wird von einem Referat verlangt, wie schreibe ich eine gute Hausarbeit? Arbeitstechnische und methodische Grundlagen müssen erarbeitet, erlernt und angewendet werden.
Dieses Buch ist Ihr Begleiter durch die ersten Semester Musikwissenschaft: Es verschafft einen Überblick über die drei Teilbereiche Historische Musikwissenschaft, Systematische Musikwissenschaft und Ethnomusikologie, mit einem Schwerpunkt auf den neuen Informationstechnologien, die bedeutende Herausforderungen an Studierende stellen.
Weiterhin finden Sie hier:
Tipps zu Berufschancen, Perspektiven und Herausforderungen nach dem Studium mit Gastkommentaren aus der Praxis
Übungsaufgaben zu allen Facetten musikwissenschaftlichen Arbeitens
zahlreiche Literaturhinweise und Links

Website zum Buch

  • broschiert: 310 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-4760-6
    Erschienen: 30.11.2018

    27,80 €

    In den Warenkorb
  • Ebook (PDF): 310 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-7424-4
    Erschienen: 04.12.2018

    18,99 €

    Bei Ciando kaufen
  • Ebook (ePUB): 310 Seiten
    Format: 21 x 14,8
    ISBN 978-3-8316-7425-1
    Erschienen: 12.08.2021

    18,99 €

    Bei Ciando kaufen

Ähnliche Bücher

  • Isolde Steiner: Querelle des femmes und Gender

    Isolde Steiner

    Querelle des femmes und Gender

    Die vorliegende Studie diskutiert musikkulturelle Autorschaft von Frauen verschiedener Epochen und kultureller Räume auf der Grund­lage interaktionistischer Lebenswelt-Modelle in kritischer Distanz zu deterministischen. Die Einzelfallstudien, die keinen übergreifenden Anspruch erheben, verweisen einerseits auf die Komplexität und Vielschichtigkeit der soziokulturellen Kategorie Gender als ›Patchwork‹ von Identitäten...

  • Joseph Weissenberg: Alexandertechnik und Bühnenpräsenz

    Joseph Weissenberg

    Alexandertechnik und Bühnenpräsenz

    Der Verfasser dieser Dissertation bearbeitet eine Thematik, die Praxisrelevanz und Theoriebezogenheit im Lernprozess einträchtig miteinander verbindet. In diesem Kontext befasst sich die Arbeit mit Lernstrategien der bewussten Steuerung physischer und mentaler Prozesse, mit der Aneignung von Strategien, die zu Flexibilität und Sicherheit im Umgang mit...