Herbert Utz Verlag

Beiträge zur Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München

  • Claudius Stein: Die Kunstkammern der Universität Ingolstadt

    Claudius Stein

    Bd. 9: Die Kunstkammern der Universität Ingolstadt

    Die Universität Ingolstadt, die im Jahr 1800 nach Landshut und 1826 nach München transferiert wurde – die heutige Ludwig-Maximilians-Universität München –, wies im Bereich ihrer dinglichen Kultur ein Alleinstellungsmerkmal auf: An keiner anderen alteuropäischen Universität...

  • Claudius Stein (Hrsg.): Der rhetorische Auftritt

    Claudius Stein (Hrsg.)

    Bd. 7: Der rhetorische Auftritt

    Die an der Ludwig-Maximilians-Universität München zwischen 1826 und 1968 gehaltenen Rektorats- und Universitätsreden sind mit Blick nach innen ein erstklassiges Abbild des universitären Lebens – das letztlich gesehen aus einer fortlaufenden Abfolge verschiedener Reden besteht...

  • Claudius Stein (Hrsg.): Domus Universitatis

    Claudius Stein (Hrsg.)

    Bd. 6: Domus Universitatis

    Im Jahr 2011 beging die Ludwig-Maximilians-Universität München ein zweifaches Jubiläum: 1835, also vor 175 Jahren, wurde der Grundstein zu dem nach dem Architekten Friedrich von Gärtner (1791–1847) benannten Gärtner-Trakt des Hauptgebäudes gelegt, 1911, also vor...

  • Elisabeth Kraus (Hrsg.): Die Universität München im Dritten Reich

    Elisabeth Kraus (Hrsg.)

    Bd. 4: Die Universität München im Dritten Reich

    Wie bereits im ersten Aufsatzband werden auch hier Institutionen, Personen und Fächer sowie die in ihr betriebene Wissenschaft an der Universität München in der Zeit des Nationalsozialismus in den Blick genommen und all ihre Verhaltensweisen...

  • Maximilian Schreiber: Walther Wüst

    Maximilian Schreiber

    Bd. 3: Walther Wüst

    Die Entwicklung der Ludwig-Maximilians-Universität in der Zeit des Nationalsozialismus wurde maßgeblich geprägt durch Walther Wüst, der von 1935 bis 1941 der Philosophischen Fakultät als Dekan vorstand und in den folgenden Jahren als Rektor amtierte.

  • Stefanie Harrecker: Degradierte Doktoren

    Stefanie Harrecker

    Bd. 2: Degradierte Doktoren

    Insgesamt 183 Doktoren der Ludwig-Maximilians-Universität wurde in der Zeit des Nationalsozialismus der akademische Grad entzogen, weil sie unter dem Blickwinkel des Regimes eines »deutschen akademischen Titels nicht würdig« waren.